HTC Amaze – 1,5 Ghz Dual-Core Bolide mit intelligenten Fotofunktionen

Vor ein paar Tagen am 6.Oktober hat HTC in London in einer Präsentation das HTC Sensation XL mit Beats Audio Support vorgestellt. Ein rundum gelungenes Smartphone, jedoch gefielen die Leistungsdaten mit Single-Core CPU, Displayauflösung & fehlendem microSD Card Slot nicht jedem. Mancher hatte sich wohl insgeheim die Vorstellung des HTC Amaze aka Ruby gewünscht, dass auch seit einigen Wochen im Netz herumschwirrt.

Allerdings soll das neue Superphone Amaze erstmal exklusiv für eine gewisse Zeit T-Mobile USA vorbehalten sein. Wie es aussieht wird auch das Amaze zum Start kein Android “IceCreamSandwich” erhalten sondern mit Gingerbread 2.3.4 und Sense in der Version 3.0 auf den Markt kommen. Dass HTC aber bei einem so neuen und leistungsstarken Modell ein späteres Upgrade auf ICS anbieten wird davon gehe ich zu 99,9% aus.

 

4,3 Zoll Display (960×540) & 1,5 Mhz Dual-Core CPU

Was wir aber sicherlich wissen sind die Leistungsdaten und die hören sich echt vielversprechend an. Das Amaze verfügt über ein 4,3 Zoll qHD Super LCD Display mit einer Auflösung von 960×540 Pixeln. Dabei steht das Display in einem kleinen Rand über das Gehäuse hervor. Der tiefere Sinn über dieses Design verschliesst sich mir im Moment noch, vielleicht habt ihr ja eine Idee. Bei der CPU handelt es sich um einen 1,5 Ghz Dual-Core Prozessor Snapdragon S3 von Qualcomm. Weiterhin verfügt der Bolide über 1 GB RAM und 16 GB interner Speicher. Ausserdem kann das Amaze über einen microSD Card Slot mit bis zu 32 GB erweitert werden.

 

 

8 MP Kamera mit intelligenten Aufnahmeprogrammen 

Auf der Rückseite findet sich eine 8 MP Kamera mit Blacklit Sensor, Dual LED Flash & Auto Focus mit Gesichtserkennung sowie eine 2 MP Kamera für den Videochat auf der Vorderseite. Bei den Kamerafunktionen kann das Smartphone mit so mancher Digitalkamera konkurrieren. Mit “BurstShot” werden bei jedem Auslösen gleichzeitig 5 Bilder in Serie aufgenommen. “SmartShot” wiederum macht auch 5 Bilder und setzt die besten Teile eines jeden Bildes zu einem neuen perfekten Bild zusammen. Mit “SweepShot” ist eine Panorama Funktion gemeint und schliesslich gibt es noch die Funktion “ClearShot HDR” die bei gemischten und direktem Licht für kristallklare Fotos sorgen soll. Hardwareseitig findet sich am Amaze ein extra Auslöseknopf für die Fotofunktion sowie ein weiterer Drücker für die CAMCorder Funktion, um die 1080p Aufnahme zu starten.

Ausserdem verfügt das Amaze über einen HDMI Output mit MHL Adapter, 4G mit 42Mbps HSPA+ (T-Mobile USA), Wifi, Bluetooth 3.0, GPS, einen digitalen Kompass sowie einen NFC (NearFieldCommunication) Chip. Dazu gibt es SRS Virtual Surround Sound für den Kopfhörerausgang. Ein Kraftwerk mit 1730 mAh sollte zumindest für 1-2 Tage reichen.

Wann das 173 Gramm schwere und 11,8 mm dünne Amaze in Europa auf den Markt kommen wird, steht bislang noch nicht fest. Die herbstlichen Tage und mancherorts der erste Schnee kündigen aber schon langsam das baldige Weihnachtsfest an und deshalb sorgt HTC bestimmt dafür, dass sich das Amaze auf so manchem Wunschzettel wiederfinden wird.

Ein Unboxing & First View Video erwartet euch in unserem Forum!

  • pad

    + endlich interner speicher
    - akku (mein evo hält auch mit dem anker 1850mah nur 1.5 tage)
    - design finde ich, geht gar nicht

    Mal schaun' obs überhaupt bis zu uns kommt.

    Cheers
    Ps. Merci für die infos

  • Gregi

    Das Design ist ein Rückschritt. Schade – geht irgendwie in Richtung iPhone 1 oder 2…