Motorola Mobility – Enttäuschende Quartalszahlen & LEAKS vom Droid4 (Milestone)

Die US-Mobilfunkfirma Motorola steht seit dem 12,5 Mrd US-Dollar Übernahmeangebot durch Google im weltweiten Fokus der Medien. Allerdings ist dieser Deal noch keineswegs in trockenen Tüchern denn sowohl die Behörden als auch einzelne Aktionäre haben noch die Möglichkeit bei einem Meeting am 17. November für oder gegen eine Übernahme zu votieren.

Google hat allerdings noch mit weiteren Problemen bei Motorola zu kämpfen, denn während Hersteller wie Samsung & HTC glänzende Quartalsergebnisse ablieferten, hat der siebtgrösste Smartphone Hersteller einen Verlust von 32 Millionen US-Dollar eingefahren. Dies alles trotz einer Steigerung des Umsatzes um 11 Prozent auf 3,3 Mrd. US-Dollar. Insgesamt lieferte Motorola 11,5 Millionen Mobil-Geräte aus davon waren 4,8 Millionen Smartphones (3.Q. 2010 3,9 Millionen).

Belastend wirkten bei Motorola die hohen Kosten für die Entwicklung neuer Modelle wie z.B. beim erst jüngst eingeführten Motorola Droid Razr und der weiterhin sehr enttäuschende Verlauf der XOOM Absätze. In diesem Quartal konnten gerade einmal 100000 Stück vom ersten Honeycomb Tablet abgesetzt werden, während es im 2. Quartal noch 440000 Stück waren.

Meiner Meinung nach macht Motorola aber auch die zu starke Fokussierung auf den US Markt zu schaffen und die zum Teil miserable Update Politik bei der es immer wieder zu Verzögerungen und Verschiebungen kommt. Modelle werden weltweit angekündigt um dann nach dem US Release mit wochen bzw. monatelanger Zeitverzögerung auf den europäischen bzw. asiatischen Märkten einzutreffen. Das leidige Thema mit den gelockten Bootloadern bzw. der Motorola-UI lasse ich jetzt mal aussen vor, denn hier gibt es seitens des Herstellers in letzter Zeit positive Veränderungen. Gerade die europäische Motorola FanBase hat aus diesen Gründen in letzter Zeit deutlich Federn gelassen.

Und somit kommen wir letztendlich zum Motorola Droid4, wobei das Gerät in Europa als Milestone vermarktet wird. Im Netz sind erste Bilder aufgetaucht die ein wenig an ein RAZR mit Slide-Out Hardware Keyboard erinnern. Über die Leistungsdaten sind bisher nicht alle Details bekannt aber Sie orientieren sich am Droid Razr. Da wäre zuerst ein 4 Zoll Super Amoled Advanced Display mit der Möglichkeit der Aufnahme in HD-Qualität mit 1080p. Auf der Rückseite wird das Droid4 wahrscheinlich eine 8 MP Kamera sowie eine auf der Vorderseite in noch unbekannter Qualität haben.

   

Über den Prozessor, den RAM und den internen Speicher gibt es bisher keinerlei Details aber man kann wohl davon ausgehen, dass mindestens ein TI OMAP4430 mit 1,2 Ghz wie beim Droid Razr drin sein wird. Weiter wird 4G LTE und HDMI out genannt und leider auch, dass der Akku wahrscheinlich fest verbaut sein wird.

 

Das Highlight ist aber die 5 reihige beleuchtete Slide-Out Hardware Tastatur, die laut DroidLife die Beste ihrer Art sein soll. Denn gerade an knarzenden und ruckeligen Slidern hatten die Käufer verschiedenster Handymodelle in der Vergangenheit nicht immer ihre Freude. Das Droid 4 wird zudem über Gingerbread 2.3.5 und einen Syncing App für das neue MotoACTV Fitness Gadget verfügen.

Soweit ich weiss hatte das erste Milestones sehr viele Fans in Europa und da bleibt dann einfach mal zu hoffen, dass es das Droid4 – Milestone über den grossen Teich zu uns schaffen wird!!!

Was haltet ihr von Motorolas Firmenpolitik? Diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum!