Android Jelly Bean bestätigt – Baut Asus das Nexus Tablet?

Der Mobile World Congress in Barcelona ist vorüber und neben der Vorstellung einer Menge an neuen Tablets und Smartphones ist so eine Messe auch immer der richtige Ort für Gerüchte. Eines der meist diskutierten Themen auf dem MWC war laut diverser Blogs der Nachfolger von Android 4.0 IceCreamSandwich. Obwohl bislang weniger als ein 1 Prozent aller Android Devices auf ICS 4.0 laufen richten sich die Blicke der Tech-Blogs auf Googles nächste Major Version.

Seit Monaten geistert “Jelly Bean” als Name für die nächste Android Version durch die News und wenn man sich die Requisiten auf Googles MWC Messestand genauer betrachtet gab es hin und wieder Hinweise in diese Richtung. Eine Bestätigung für die Vermutungen hat jetzt ASUS Corporate Vice President Benson Lin mit folgender Aussage während eines Interviews mit dem Blog Techradar geliefert.

Asus is very close to Google, so once they have Android 5.0 I think there will be a high possibility that we will be the first wave to offer the Jelly Bean update.

Das Google im Moment sehr eng mit Asus kooperiert hat seinen Ursprung bestimmt auch im vorbildlichen Update Verhalten der Taiwanesen. Asus gilt in der Community als die Firma mit den schnellsten und auch regelmässigsten Updates. Und so verwundert auch keineswegs das nächste Gerücht dass Googles geplantes Nexus Tablet wahrscheinlich von Asus gebaut werden wird. Ein Nexus Tablet mit Jelly Bean würde sogar Sinn machen da man bei Android 5.0 neben einer Dual-Boot Option hauptsächlich von Verbesserungen im Tablet Bereich ausgeht.

Seit dem riesigen Erfolg von Amazons Kindle Fire das mittlerweile 5 Millionen mal über den Ladentisch gegangen ist steht Google indirekt unter Druck neben seinen hauseigenen Nexus Phones endlich auch ein Referenztablet mit purer Google Experience auf den Markt zu bringen. Spekulationen dass dieses Tablet von Googles neuer Tochter Motorola gebaut werden wird stehen immer wieder die Aussagen entgegen, dass Google es sich nicht mit dem Rest seiner Android Partner verscherzen möchte.

Die Gerüchteküche spekuliert nun, dass Asus von Google beauftragt wurde ein 7 Zoll Tablet mit Tegra-3 Quad-Core Prozessor und purem Google Experience zu bauen. Das Alleine wäre kein grosser Deal wenn da nicht die Aussage über einen anvisierten Preis von 199 US-Dollar im Raum stehen würde der natürlich ganz klar an die Adresse von Amazons Kindle Fire gerichtet ist.

Als möglichen Termin für eine Präsentation eines Google Nexus Tablets sowie einer ersten Preview von Android Jelly Bean könnte die Google IO vom 27-29 Juni in San Francisco dienen, die in diesem Jahr zum ersten mal um einen Tag auf 3 Tage verlängert worden ist. Ich persönlich denke aber, dass wir das Nexus Tablet vielleicht schon früher zu sehen bekommen, da im März die Präsentation von Apples IPAD 3 ansteht und zudem im 2. Quartal etliche Konkurrenten mit neuen und zum Teil preisgünstigen Tablets auf den Markt kommen werden. Würdet ihr ein Google Nexus Tablet mit purem Google kaufen oder interessiert euch das eher nicht?

Diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum!