Steigt Google nun ins Hardware Business ein oder nicht?

Seit der Übernahme von Motorola durch Google für 12,5 Milliarden US-Dollar geht das Rätselraten um wohin sich der Suchmaschinenriese in Zukunft entwickeln wird. Während die einen behaupten, dass Google jetzt ein Hardware Hersteller mit Fabriken wie andere auch werden wird, denkt Google laut letzten Gerüchten und Quellen des Wall Street Journals ebenso darüber nach den Hardware Teil von Motorola weiterzuveräußern. Als möglicher Käufer wird Huawei genannt, denen Google schon ein Angebot gemacht haben soll.

Die Intention hinter dem Deal ist zum einen die mögliche Bevorteilung von Motorola bei Hardware Aufträgen zum anderen war der Deal laut Experten Meinung zu teuer und Google überwiegend nur an den 17000 Patenten von Motorola interessiert. Da es sich bei Android um eine offene Plattform handelt sehen die anderen Hardware-Hersteller allen voran Samsung, HTC, LG und Sony eine mögliche Privilegierung von Motorola zunehmend kritisch und könnten sich deshalb längerfristig von Android abwenden was aber keineswegs im Sinne von Google sein kann.

Motorola als Googles Hardware Lieferant?

Für ein Verbleiben von Motorolas Hardware Sparte bei Google sprechen dagegen Infos, dass Google eine Produktions Strategie wie bei Apple plant d.h. Hardware und Software werden perfekt aufeinander abgestimmt und somit weniger fehleranfällig. Updates für die eigenen Geräte kommen schneller und umfangreicher was nach Umfragen eines der grössten Ärgernisse für heutige Android Phone Benutzer darstellt. Ausserdem wird die Feature Liste mit jeder Ausbaustufe von Android kompltter und umfangreicher, so dass viele User heute schon keinen Sinn in den herstellereigenen UI`s mehr sehen.

Google Tablet zur Google-IO im Juni?

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch das Bestreben von Google schon bald ein erstes eigenes Google Tablet mit purem Android als Referenzgerät auf den Markt zu bringen. Als möglicherPräsentationstermin wird immer wieder die Google-IO (Google Developer Congress) genannt, die vom 27-29. Juni in San Francisco stattfindet. Die Frage die sich hier stellt ob Google selbst als Hardware Distributor auftritt oder nur seinen Namen gibt und das restliche Geschäft deligiert. Unstrittig ist, dass die Hardware für das Tablet von einem Auftragsfertiger wahrscheinlich von Asus stammen wird. Die hauseigene Motorola wurde in Zusammenhang mit einem Tablet nie genannt.

Google startet Hardware Verkauf im Play Store

Und so ist auch die heutige Meldung, dass Google wieder angefangen hat Hardware über seinen Play Store zu veräussern nur als logische Konsequenz in diesen Gedanken Spielchen zu bezeichnen. Ich sehe den Start mit nur einem Gerät nämlich dem Galaxy Nexus für 399 US-Dollar als Testballon seitens Google. Ausserdem ist der Verkauf vorerst nur auf die USA beschränkt aber laut Andy Rubin plant Google das Hardware Angebot auf weitere Länder auszuweiten. Nach dem Reinfall mit der eigenen Vermarktung des ersten Google Phones dem Nexus Phone scheint Google jetzt alles richtig machen zu wollen und tastet sich ganz vorsichtig in den Markt. Immer bedacht auf die Befindlichkeiten seiner Mitakteure ohne die das ganze Gebilde Android schnell zusammenbrechen könnte.

Was denkt ihr wohin die Reise bei Google in Zukunft gehen wird. Diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum!