Google Play Store – 15 Milliarden Downloads im Mai 2012

Seit der Eröffnung des damaligen Android Markets am 22. Oktober 2008 mit ganzen 167 Apps hat sich der heute unter Google Play Store umfirmierte App Store ganz schön gemausert. Mittlerweile geht Google von 500000 Apps aus die im Google Play Store zur Verfügung stehen während es bei Apple ca. 600000 Apps sind.

Bei den Downloads hat Google im Dezember 2011 stolz die Marke von 10 Milliarden Stück verkündet. Jetzt Anfang Mai wurde die Marke von 15 Milliarden Downloads geknackt. Somit werden ca. 1 Milliarde Apps pro Monat heruntergeladen. Im Gegensatz dazu hat Apple die Zahl von 15 Milliarden Downloads schon im July 2011 erreicht und steht aktuell bei 25 Milliarden App Downloads.

Allerdings sollte man dabei nicht vergessen welche Wachstumsdynamik Googles Android aufzuweisen hat. Schon im Februar 2012 sprach Android Chef Andy Rubin von 850000 Neuaktivierungen pro Tag bei einer Gesamtgerätebasis von 300 Millionen Androiden weltweit. Somit kommen jeden Monat 25,5 Millionen Neu-Androiden dazu und die werden schon ihr übrigens dazu beitragen die Downloadzahlen im Play Store weiter hoch zu halten.

Wenn wir uns jetzt mal die Attraktivität der beiden App Stores für die Entwickler anschauen kommt Googles Play Store nicht gerade gut dabei weg. Denn während Google bis zum Januar 2012 rund 320 Millionen US-Dollar an die Entwickler ausgeschüttet hat konnten die Apple App Developer im gleichen Zeitraum fast 4 Milliarden US-Dollar vereinnahmen. Dies liegt natürlich darin begründet, dass nach wie vor der überwiegende Teil der Apps im Google Play Store kostenlos angeboten werden und andererseits das gemittelte Preisniveau der kostenpflichtigen Apps deutlich unter dem der Apple Apps liegt.

Im Rahmen des gerade laufenden Verfahrens Oracle gegen Google sind Dokumente aufgetaucht die das Verhältnis der Einnahmen des Google Pay Store beziffern. Während Google noch im Jahr 2011 durch Werbeeinahmen in Android 492,5 Millionen US-Dollar generiert hatte, werden die Einnahmen durch den Verkauf von Apps mit gerade mal 14,5 Millionen US-Dollar veranschlagt. In 2012 prognostiziert Google 804,3 Millionen US-Dollar an Werbeeinnahmen und 35,9 Millionen US-Dollar entfallen auf App Verkäufe. Ausserdem geht aus den Dokumenten hervor, dass Google noch 2010 einen Verlust von 113 Millionen US-Dollar durch Android beziffert beziffert hat. Schon 2011 sollte dieser Bereich einen Profit von 64 Millionen abwerfen, der sich dann auf 248 Millionen in 2012 und 548 Millionen US-Dollar in 2013 steigern wird.

Als Fazit kann man festhalten, dass es im Google Play Store eine ungebremste Dynamik gibt, die hoffentlich einhergeht, dass die Entwickler immer mehr qualitativ hochwertige Apps produzieren und so die Attraktivität des Play Stores für den User weiter zunimmt. Allerdings sollte der User seinerseits auch bereit sein für eine gute Leistung der Entwickler auch ein dementsprechendes Entgelt hinzublättern. Dann hätten wir eine Win-Win Situation für beide Seiten!!!

Diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum!

  • m33dial

    Habt ihr auch ne Quelle zu den Zahlen außer distimo? Und woher kommt die Grafik?

  • Frank

    Hy m33dial, Wenn Du den verlinkten Forum Thread anklickst findest Du 4 Quellen Angaben. Die Grafik ist die Google Grafik, als der Google Play Store die 10 Milliarden Marke absolviert hat. Ich habe sie für die neue Marke etwas angepasst, da Google kein Update geliefert hat!