Facebook-Opera

Facebook auf der Suche nach einem Geschäftsmodell und mit Interesse an Opera

Die weltweit größte online social Community Facebook hatte letzte Woche mit ihrem Börsengang hauptsächlich negative Schlagzeilen produziert, denn der erwartete Börsenhype ist nicht nur ausgeblieben sondern es stehen handfeste Betrugsvorwürfe im Raum. Der konsortialführenden Bank Morgan Stanley wird vorgeworfen, dass sie zum einen die Ausgabespanne der Aktien am oberen Limit von 38 US-Dollar festgesetzt hatte obwohl ihre internen Analysten die Aktie schon im Vorfeld runtergestuft hatten. Daraufhin informierte Morgan Stanley per Telefon ausschliesslich seine Großanleger und ließ die Kleinanleger außen vor. Das Verhalten der Bank wird auf jeden Fall ein juristisches Nachspiel haben, denn kurz darauf hatte eine erste Anwaltskanzlei eine Schadensersatzklage eingereicht.

Nichtsdestotrotz hat Facebook bei diesem Börsengang ungefähr 16 Milliarden US-Dollar erlöst, von denen ein Teil jetzt für Aquisitionen zur Verfügung stehen wird. Diese hat Facebook meiner Meinung nach auch dringend nötig, denn im Moment weist die Freundes Community ausser 900 Millionen Usern kein langfristig profitables Geschäft auf. Die enorme Börsenbewertung von nahezu 90 Milliarden US-Dollar lässt sich so nicht lange rechtfertigen.

Facebook wird von Börsenexperten immer wieder mit Google und seiner Börsenbewertung von über 200 Millarden US-Dollar verglichen. Und auch Facebook selbst scheint sich die Jungs aus Mountain View zum Vorbild für sein zukünftiges Geschäftsmodell zu nehmen. So hat Facebook erst kürzlich bekanntgegeben ein eigenes App-Center zu eröffnen indem sie hauptsächlich Community basierende Apps anbieten möchten.

Facebook hat Interesse am Browser Hersteller Opera

Das neueste Gerücht von Pocket-Lint besagt nun, dass Facebook den Browser Hersteller Opera kaufen wird und so einen eigenen Facebook Browser anbieten möchte. Hintergrund ist wiederum Googles Chrome Browser der mittlerweile weltweit zum meist genutzten Browser aufgestiegen ist und als Schnittstelle und Schaltzentrale für fast alle Google Dienste fungiert. Operas Nutzerzahlen werden weltweit auf ca. 200 Millionen User taxiert und die Macher waren in der Vergangenheit stets bemüht den Browser innovativ weiterzuentwickeln.

Hangout versus Skype

Schon in der Vergangenheit hat Facebook versucht Google und seine Dienste nachzubilden. Bestes Beispiel ist der integrierte Videochat. Als Google Plus an den Start ging war eines der Highlights der Multiuser Videochat “Hangout”. Kurz daraufhin hat Facebook eine Kooperation mit Microsoft bekanntgegeben, dass sie Skype in ihre Oberfläche integrieren um so Google Plus Paroli bieten zu können.

Instagram bald überflüssig

Der Kauf der Foto-Sharing Community Instagram für gigantische 1 Milliarde US-Dollar ist auch ein Beispiel dafür, dass Facebook anscheinend in hektischem Aktionismus versucht User zu kaufen anstatt ein tragfähiges Geschäftsmodell aufzubauen. Denn jetzt hat Facebook bekanntgegeben, dass sie eine eigene Facebook Foto-App auf den Markt bringen, die mit allen Features der Instagram-App ausgestattet ist. Im Gegensatz zu Instagram werden die Fotos dazu sofort in die Facebook Gallery hochgeladen und man bekommt die Fotos all seiner Facebook Kontakte präsentiert. Anstatt die Instagram App anzupassen und weiterzuentwickeln hat Facebook mit dem Kauf wohl eher einen aufstrebenden Konkurrenten vom Markt weggekauft. Vorerst steht die App allerdings nur für Apples IOS zur Verfügung aber ich gehe davon aus, dass wir in Kürze auch eine Version für Android sehen werden.

Meiner Meinung nach zeigt sich hier sehr deutlich, dass Facebook im Moment wohl selbst nicht genau weiß wohin sie wollen und wie die zukünftige Basis für ein tragfähiges Geschäftsmodell aussehen soll. So gehe ich davon aus, dass wir auf jeden Fall in nächster Zeit noch einige Firmen Übernahmen durch Facebook sehen werden. Eines ist auf jeden Fall sicher, mit 900 Millionen chattenden aber nicht zahlenden Usern kann man langfristig als börsennotierte Firma nicht vor den Analysten bestehen.

Wie schätzt ihr das Geschäftsmodell von Facebook ein? Diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum!

 

Quellen.:

Pocket-Lint
Phandroid
Androidpit