New_York_View

Android dominiert in Europa mit zum Teil mehr als 75% Marktanteil

Das Googles Mobile-OS Android weiterhin viel Potential besitzt konnten wir zuletzt der Google-IO entnehmen, denn aktuell gibt es weltweit täglich rund 1 Million Neu-Aktivierungen bei einer Gesamtbasis von zuletzt 400 Millionen Android Devices. Die Analysten von Kantar Worldpanel zeigen aktuell in einem internationalen Vergleich diverser Mobile-OS wie unterschiedlich die einzelnen Systeme in den Ländern nachgefragt werden.

Dabei werden die großen europäischen Ländern wie England, Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien mit dem US & dem australischen Markt verglichen. Absolut auffällig ist dabei, dass Android in allen Ländern ausser den USA wo Android sogar Verluste einstecken muss zum Teil drastisch zulegen kann was die Analysten auf die große Apple Affinität in den USA schieben. Kantar stützt sich bei seinen Daten auf ein Research von mehr als 1 Million Interviews im Jahr, die sich mit dem Kauf, der Benutzung und Abrechnung von mobiler Endgeräte beschäftigen.

Android in Spanien bei 84,1%

Wenn man die Werte im Einzelnen betrachtet dann dominiert Android in Ländern wie Spanien mit gigantischen 84,1% was einer Steigerung von mehr als 100% innerhalb eines Jahres bedeutet. Auch in Deutschland liegt Android mit 68,5% in der Beliebtheitsskala ganz weit oben und kann in allen übrigen Ländern zum Teil deutlich über 50% zulegen. Einzig und allein in den USA scheint die Android Euphorie ein wenig abzuebben, denn hier verliert das Google Mobile-OS um 6,2% von 57% in 2011 auf jetzt 50,2%. Gleichzeitig kann Apple von 28,7% auf 37,4% um 8,7% Prozent zulegen und dürfte damit für den großen Rückgang bei Android mitverantwortlich sein.

Symbian (Nokia) & RIM (Blackberry) die großen Verlierer

Wenn wir uns die übrigen Systeme anschauen so verwundert eigentlich kaum, dass wir fast überall große Verluste bei Nokias abgekündigtem System Symbian sehen. Der riesen Verlust bei Symbian in Spanien von -36,8% auf nur noch 3,3% in 2012 könnte auch ein Hinweis darauf sein warum Android dermaßen stark in dem südeuropäischen Land zugelegt hat. Generell kann man davon ausgehen, dass viele eheSymbian

Auch RIM (Research in Motion), dass mittlerweile nach weiter dramatischen Verlustmeldungen um seine Existenz bangen muss verzeichnet weiter herbe Niedergänge seiner Marktanteile. Die Kanadier die zuletzt alle Hoffnung in die nächste Version ihres Mobile-OS gelegt haben mussten auf einer Analystenkonferenz eine Verschiebung auf 2013 bekanntgeben. Experten rechnen jetzt damit, dass RIM bald die finanziellen Mittel ausgehen könnten. Und so werden schon Übernahme und Zerschlagungsfantasien im Netz gehandelt. Als mögliche Kaufinteressenten tauchen immer wieder Facebook & Amazon in den Blogs auf.

Windows Phone 7 mit leichten Zuwächsen

Die 2. Grossbaustelle auf der Nokia zu kämpfen hat ist die Kooperation mit Microsoft und dessen Mobile-OS Phone 7! Bis jetzt hat diese Verbindung für Nokia kaum Nutzen gebracht. Mehr als 3-5% konnte das W7 in keinem Land für sich verbuchen. Allerdings gab es zumindest in den Ländern England, Frankreich, Italien, Australien und den USA leichte Zuwächse von in der Spitze bis zu 2,7% innerhalb eines Jahres. Für eine große Enttäuschung sorgte allerdings Microsofts Nachricht, dass für W7 Devices keine Upgrade Möglichkeit auf Windows 8 bestehen wird. So gehe ich auch davon aus, dass sich die Marktanteile bei W7 nicht mehr groß nach oben bewegen werden. Für Nokia wird in Zukunft allerdings existentiell entscheidend sein ob die User das im Herbst erscheinende Windows 8 annehmen werden, weil den Finnen sonst solangsam finanziell die Luft ausgeht was auch an dem 17 Jahres Tief des Börsenkurses abzulesen ist.

BADA ist Samsungs Reserve System

Samsungs eigenes Betriebssystem Bada kann ausser in Frankreich mit 8,4% Marktanteil in keinem Land wirklich punkten. Ich denke auch dass Samsung sich BADA als Reserve System in der Hinterhand hält falls es irgendwann zu Problemen mit Android kommen sollte. Auf diese Weise müssten die Südkoreaner nicht langwierige Entwicklungszeiten und Kosten in die Hand nehmen um ein adequates und leistungsfähiges OS auf die Beine zu stellen. Samsung ist zur Weltmarktführer und finanziell bestens aufgestellt so dass sie sich die Entwicklung und Support eines eigenen Mobile-OS locker leisten können.

Als Fazit kann man sagen, dass es für Android weltweit weiter rund läuft und die schiere Masse der täglichen Neu-Aktivierungen die 500 Millionen Marke in greifbare Nähe rückt. Laut Kantar interessieren sich vor allen Dingen immer mehr Käufer in der 65 Euro = 78 chf Klasse für ein Modell mit Android-OS. Firmen wie RIM und Nokia kämpfen aktuell ums Überleben und Ich könnte mir vorstellen, dass wir bald ein Übernahmeangebot für einen von beiden sehen werden. Denn eines ist gewiss der Schatz bei RIM und Nokia schlummert in den Patenten die jeweils auf mehrere Milliarden US-Dollar geschätzt werden und damit zu einem Großteil den gegenwärtigen Börsenkurs abdecken. Bei Microsoft kommt es nun darauf an möglichst viele Windows 8 Umsteiger im selben Atemzug für W8 Mobile zu faszinieren. Gelingt dies allerdings nicht sehe ich für Microsofts Mobile-OS Träume rabenschwarz!

Was haltet ihr von den Zahlen? Diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum!

 

Quelle.:

Kantar Worldpanel

 

  • Gregi

    sehr spannend wären die Zahlen der Schweiz. Wahrscheinlich das einzige Land der Welt, wo iOS führend ist.
    Und darum gibt es immer noch Firmen, die ausschliesslich App's fürs iPhone produzieren. Unglaublich.

  • Stephan

    Darum investiert Nokia auch in solche guerilla Marketing Aktionen wie die hier: http://www.kreativ-marketing.ch/wer-es-glaubt-der