Apple_Studie-Android-oder_IPhone-2012

Interne Apple Studie – Warum kaufen Smartphone User Androiden statt IOS-IPhones

Seit Bekanntgabe der neuesten Zahlen von IDC mit über 68% Marktanteil für Android gegenüber 16,9% bei Apples IOS muss der Frust bei den Apfel-Jungs aus Cupertino schon einigermaßen groß sein. Zu massiv ist mittlerweile der Abstand als auch der technologische Vorsprung beim Androiden und daran wird auch dass in Kürze erscheinende Apple IPhone 5 so schnell nichts ändern können.

Apple scheint sich dieser Tatsache längst bewusst zu sein denn intern kursiert jetzt eine Studie die belegt, dass Apple sehr genaue Ursachenforschung betreibt warum die Käufer von Smartphones vermehrt zu einem Modell mit dem Android OS anstatt zu einem Apple IPhone greifen. Natürlich beschreibt die Studie eher den Konsumenten auf dem US-Markt und ist deshalb nicht 1:1 auf Europa übertragbar. Dennoch offenbaren die darin aufgeführten Punkte eindrucksvoll die Beweggründe der Käufer für einen Androiden bzw. gegen ein IPhone.

Ganz oben steht mit 48% die Providertreue und dies bedeutet dass die Käufer nur ungern ihren Mobilfunk Provider wechseln möchten. Wenn dieser dann aber kein IPhone anbietet greifen die Käufer eben zu einem Androiden. Meiner Meinung nach hinkt diese Aussage, denn das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass sie auf jeden Fall ein IPhone kaufen wenn der Provider dies in Zukunft anbietet.

Der 2. Punkt dürfte Apple dann doch einiges Kopfzerbrechen bereiten, denn 36% geben an das sie der Marke “Google” vetrauen und auch der 4. Punkt zielt genau in die gleiche Richtung. Denn 26% der Käufer sehen bei Verwendung der Google Dienste wie z.B. GMail, Google Docks, Google Voice etc. eine bessere Integration in einem Androiden gegeben wie in einem IPhone. Das belegen auch andere Studien, in denen Android User eher zu Google Apps wie Chrome, GMail oder Youtube greifen wie Nutzer andere OS-Systeme.

Immerhin 30% der User wünschen sich große Displays und die werden Ihnen zur Zeit nur von Android Geräten mit ihren bis zu 5,3 Zoll (Galaxy Note) großen Displays geliefert als vom aktuellsten IPhone 4S, dass es gerade mal auf eine Displaygröße von 3,5 Zoll bringt. Ich bin deshalb einigermaßen gespannt ob Apple beim IPhone 5 die Displaygröße in Richtung 4 Zoll oder grösser anpassen wird.

Aber auch das was heutige Smartphones ausmacht nämlich das gigantische App Angebot ist für 27% der Käufer ausschlaggebend den Androiden einem IPhone vorzuziehen. Persönlich denke ich, dass natürlich auch die völlig unterschiedliche Preisstruktur mit ein Beweggrund für den Google Play Store ist. Während nämlich 70% aller Android Apps kostenlos zu haben sind ist es beim Apple App Store ungefähr genau anders rum.

Ein Viertel der Befragten gaben an, dass sie immer an der neuesten und besten Technologie interessiert sind und sie diese bei mit Android-OS bestückten Smartphones vorfinden. Ebenso geben 25% an, dass das Vorhandensein einer Turn-by-Turn Navigation den Ausschlag für den Kauf eines Androiden gab. Google hat seit längerer Zeit in MAPS eine kostenlose Navigation integriert, die mittlerweile zum Teil auch Offline funktioniert.

Bei der Apple Studie vermisse ich aber die Aussage über den Preis, der gerade für Direktkäufer ohne Umweg über einen gesponserten 2 Jahres Providervertrag sehr wesentlich wäre. Wenn man die Preise der Top Geräte wie z.B. das Samsung Galaxy S3 (599 chf) und HTC ONE-X (549 chf) mit dem Apple 4S (666 chf) (Preise von Digitec.ch) vergleicht so ist das wesentlich ältere Apple Phone das mit Abstand teuerste Gerät. Deshalb lautet zum Schluss meine Frage an euch, was bei euch letztendlich den Ausschlag für den Kauf eines Androiden gegeben hat. Ich bin gespannt auf eure Antworten in unserem Forum!

 

Quellen.:

  • http://www.lebontier.ch LeBontier

    Weil Apple nicht dahinter steht ;) Und ich es hasse, wenn mich ein Unternehmen derart einschränkt. Ausserdem mag ich HTC Design, mein Geschmack passt nicht zum iStyle.

  • Liam

    ungefähr genau anders rum Geht das auch in die Stilblütensammlung ;-P

  • http://www.bloggerin.com Die Bloggerin.com

    Apple ist zu teuer, für das, was es kann. Zudem möchte ich kein Statussymbol, sondern ein Gerät, was funktioniert und sich induviduell so einrichten lässt, wie es mir gefällt. Auch Gratis-Apps sind mir sehr wichtig. All das spricht ja wohl gegen Apple. Auch lasse ich mir nicht gerne Vorschreiben, was ich auf meinem Gerät laufenlassen darf, und was nicht. Und, das ich kein Flash nutzen kann, auf Apfel, finde ich auch derbst daneben. Schließlich sollte ich doch entscheiden, ob ich das will, oder nicht.