TomTom_Logo

TomTom ist im Play Store angekommen aber nicht für alle!

Im Rahmen der diesjährigen IFA hatte der Navihersteller TomTom als einer der letzten großen Anbieter eine Naviapp für Android angekündigt. TomTom versprach uns Turn-by-Turn-Navigation in verschiedenen Sprachen, Blitzer Warner und die Aussicht auf lebenslange Map-Updates. Jetzt haben die Holländer geliefert und seit ein paar Tagen könnt ihr die App im Play Store herunterladen.

Allerdings beginnt da auch schon das Erste Problem, denn für etliche Android Geräte wird erstmal überhaupt kein Download angeboten. So zeigt er mir bei der Auswahl für meine Geräte nur das HTC Desire HD als kompatibel an, das ich aber schon längst verkauft habe. Mein Galaxy Note, HTC ONE S, Galaxy Tab 8.9 bzw. 10.1, Lenovo A1 7 Zoll werden alle als inkompatibel angezeigt. Wie ich einem anderen Blog entnehmen konnte werden auch das Galaxy Nexus und Googles Nexus 7 Tablet vorerst nicht unterstützt.

Die Preise bei TomTom starten ab 29,99 Euro = 36,30 chf wobei man dafür nur die Brazil App bekommt. Für die D-A-CH Version werden dann 34,99 Euro = 42,35 chf fällig und wer sich ganz Westeuropa (AD, AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, FI, GB, IC, IE, IT, LI, LU, MC, MT, NL, NO, PT, SE, SM, VA) bzw. Nordamerika auf den Androiden packen möchte muss schon 44,99 Euro = 54,46 chf berappen. Die teuerste Option lautet auf Gesamt-Europa dass 59,99 Euro = 72,62 chf kosten soll. Was das Angebot der separaten Apps von Polen, Türkei und Griechenland für 34,99 Euro = 42,35 chf soll verschließt sich meiner Logik. Der Hersteller verspricht in seiner Beschreibung bis zu 4 Kartenupdates pro Jahr bei lebenslanger Update-Garantie. Die genannten Preise sind laut TomTom limitierte Einführungspreise und könnten sich somit jeder Zeit ändern.

Dadurch dass es sich jedesmal um separate Apps handelt ist auch nicht ganz klar wie und ob in der Praxis z.B. ein Kauf der D-A-CH Version mit einem späteren Umstieg auf Gesamt-Europa verrechnet wird. Der Hersteller gibt an, das TomTom ab Android Version 2.2 und höher lauffähig sei wobei die Installations-App mit 23 Megabyte zu Buche schlägt. TomTom macht ausserdem darauf aufmerksam dass ein Minimum Platz von 2,7 Gigabyte an internem Speicher oder einer externen Speicherkarte zur Verfügung stehen muss.

Leider bietet der Hersteller keine Möglichkeit die App in einem begrenzten Zeitraum kostenlos zu testen, denn bei 15 Minuten Rückgabezeit im Play Store lässt sich wohl kein eindeutiges Urteil über die App fällen. Deshalb geht mein Aufruf an Euch falls ihr euch die App in nächster Zeit zulegt, dass ihr hier im Forum von euren Erfahrungen und speziell den Pro & Contras im Vergleich mit anderen Navi-Apps berichtet!

Download TomTom D-A-CH aus dem Play Store