Android_Fragmentierung_Nov_2012

Android Fragmentierung November 2012 – ICS 4.0 auf jedem 4.Gerät während Jelly Bean bei 2,7% notiert!

Wie jeden Monat hat Google auch im November seine neuesten Statistiken zur Android Fragmentierung auf Developer Android veröffentlicht. Für den Erhebungszeitraum wurden nur Geräte mit einbezogen, die den Google Play Store zwischen dem 18. Oktober und dem 1. November 2012 besucht haben. Nachdem Android 4.0 in den letzten Monate mit Raten von 35% bzw. 14% noch stärker zulegen konnte, schwächt sich diesen Monat das Wachstum mit 9% doch relativ stark ab. In absoluten Zahlen legt IceCreamSandwich von 23,7 auf 25,8% zu und läuft damit auf jedem 4. Androiden. Da wir im letzten Monat rund 500 Millionen Androiden weltweit in Betrieb hatten und täglich 1,3 Millionen hinzukommen, können wir von 135 Millionen Androiden mit ICS ausgehen.

Auch bei Jelly Bean geht es weiter aufwärts allerdings mit angezogener Handbremse wie mir scheint. Notierte JB im letzten Monat noch bei 1,8% kann der jüngste Sproß der Familie in seinem 4. Monat um weitere 0,9% auf jetzt 2,7% zulegen. Wobei jüngster Sproß nicht mehr ganz richtig ist, denn mit Jelly Bean 4.2 haben die Jungs bei Google nun eine weitere Version der immer länger werdenden Android Familie hinzugefügt. Vorerst bleibt JB 4.2 den beiden Google Geräten Nexus 4 und Nexus 10 vorbehalten, die weltweit ab dem 13. November über Googles PlayStore zu bestellen sind. Gerüchte, dass Samsung im ersten Quartal für seine Flaggschiffe Galaxy Note 2 & Galaxy S3 ebenfalls JB 4.2 ausrollen wird habe ich HIER dokumentiert.

Leider ist die Liste der Geräte die JB 4.1.1 erhalten haben und noch sollen seit dem letzten Monat nicht viel länger geworden. Von Asus haben die Tablets Asus Transformer Prime TF201 und das Pad Infinity TF700 ein JB Update erhalten. Acer rüstet das Iconia Tab A700 mit JB aus. Seit Ende Oktober hat nun auch HTC begonnen für das ONE-X das versprochene JB Update auszurollen. Der kleine Bruder ONE-S wird sich wohl noch ein paar Tage länger gedulden müssen. HTC`s aufgebohrtes ONE-X das ONE-X+ wird dagegen von Anfang mit Jelly Bean ausgeliefert. Bei Samsung geht der Rollout für das Galaxy S3 und ganz neu für das Galaxy Note 10.1 gerade vonstatten. Für das Galaxy Note 1 wiederum sind erste Leak ROM`s bei Sammobile aufgetaucht, während die Besitzer des älteren Galaxy S2 noch einige Zeit warten müssen.

Gingerbread verliert 1,6% und liegt jetzt bei 54,2%

Gingerbread verliert mit -1,6% den fünften Monat in Folge und liegt nun nach seinem Alltime High im Juni 2012 mit 65% bei jetzt 54,2%. Wie schon Froyo davor wird nun also auch Gingerbread seit seinem Erscheinen im Dezember 2010 langsam aber sicher abgelöst. Nach Versionen aufgeschlüsselt gab es bei den ältesten Gingerbread Versionen 2.3-2.3.2 mit 0,3% keine Veränderung. Der Verlust von -1,6% auf jetzt 54,2% fand bei den Versionen 2.3.3-2.3.7 statt, die nach wie vor durch Updates sowie Neugeräte mit Android 4.0 ICS & Jelly Bean 4.1.1 ersetzt werden. Die Entwicklung von Gingerbread wird wohl deshalb in den kommenden Monaten konträr der von Andoid 4.0 & Jelly Bean 4.1 sein, die immer weiter an Boden gewinnen werden. Die jetzt 22 Monate alte Android Version bleibt aber weiterhin klarer Marktführer und ist für die App Entwickler nach wie vor das Maß aller Dinge.

Honeycomb verliert weitere 0,1% auf jetzt 1,8%

Die Besten Zeiten von Honeycomb sind definitiv schon lange vorbei obgleich richtig populär war diese Android Version eigentlich zu keiner Zeit. Honeycomb war und ist für mich einfach Googles Testgelände für die Tablet PC`s und wird wahrscheinlich umso schneller von Android 4.0 oder gleich Jelly Bean 4.1 abgelöst werden. Nach einem Verlust im letzten Monat von 0,2% auf 1,9% verliert die Bienenwaben Version diesen Monat weitere 0,1% auf jetzt 1,8%. Nach Versionen aufgeschlüsselt sieht es folgendermaßen aus. Honeycomb 3.0 wird von Google nicht mehr erwähnt. Die Version Honeycomb 3.1 verharrt bei 0,4%. Honeycomb 3.2 verliert 0,1% auf jetzt 1,4% nach 1,5% im Vormonat. Mein Galaxy Tab 10.1 hat endlich sein Update auf Android 4.0.4 erhalten wie ihr hier “Tutorial: Update ICS 4.0.4 + CWM & ROOT für das Samsung Galaxy Tab 10.1” nachlesen könnt. Seit kurzem ist das Android 4.0 Update in den USA für mein Galaxy Tab 8.9 erhältlich. Da ich nicht mehr darauf warten wollte habe ich mir bei den xda-developers ein Custom ROM besorgt und hierzu das Tutorial “Tutorial Jelly Bean 4.1.1 + CWM & ROOT auf dem Galaxy Tab 8.9” geschrieben.

Froyo 2.2 mit – 0,9% bei jetzt 12%

Die Android Versionen 2.1-2.2 fallen um weitere -1,2% auf 15,1% nach -1,4% im Vormonat. Vor 14 Monaten lag der Anteil von Froyo und Eclair noch bei 64,5%. Eclair 2.1 verliert dabei mit 0,3% auf jetzt 3.1% nach 3,4% im Vormonat und 3,7% vor 2 Monaten. Die Android Version Eclair feiert im Januar 2013 ihren dritten Geburtstag. Froyo 2.2 verliert mit -0,9% auf jetzt 12,0% nach 12,9% und 14,0% von vor 2 Monaten.

Android 1.x mit -0,1% auf jetzt 0,4%

Die älteste Android Version Cupcake (1.5) feierte im April ihren dritten Geburtstag und auch Donut (1.6) konnte sich im September 2012 sein drittes Kerzlein anbrennen. Trotz dieses hohen Alters sind immer noch einige Geräte mit den Versionen ausgestattet aber allmählich geht die Zeit der ersten Android Versionen zu Ende. Der Anteil der beiden liegt nun zusammen bei 0,4%. Die beiden Android Rentner wollen sich einfach weiter nicht komplett verabschieden und Touchdown ist eben doch erst bei 0,0%! Unglaublich aber wahr ist auch die Tatsache, dass es immer noch Händler bei Ebay gibt die z.B. ein 7 Zoll Tablet wie das Hyundai MB-9739 mit Android 1.5 als Neuware anbieten.

In der Summe laufen auf 69,3% nach 72,1% und 75,2% aller Android Geräte 2.x Versionen, was in absoluten Zahlen ca. 372 Millionen 2.x Androiden bedeutet. Deshalb programmieren die meisten App-Entwickler nach wie vor für Android ab Version 2.x um sie auf möglichst vielen Geräten lauffähig zu machen. Allerdings gibt es hin und wieder Apps wie z.B. Googles mobile Chrome Browser die explizit Android 4.0 als System voraussetzen. Gingerbread dominiert damit trotz der hohen Verluste weiter uneingeschränkt die Installationsbasis von aktuell mehr als 540 Millionen Androiden und ist im Moment definierter Standard bei den Android Versionen.

Die Stabilität und butterweiche Performance von Jelly Bean bzw. ICS wird meiner Meinung nach in den nächsten Wochen zu einer Update Welle bei den Herstellern führen. Aktuell läuft auf mehr als jedem 4. Gerät IceCreamSandwich bzw. Jelly Bean was immerhin eine stattliche Anzahl von 135 Millionen Androiden ergibt. Die bevorstehenden Jelly Bean Updates der Flaggschiffe von HTC und Samsung im Oktober bzw. November werden Jelly Bean in den nächsten Monaten weiteren Auftrieb verleihen. Zudem zielen einige Patenstreitigkeiten von Apple gegen Android auf Patente, die hauptsächlich in älteren Android Versionen zum Tragen kommen. Und so könnten etliche Hersteller auf Updates setzen um möglichen Patent-Problemen entgegenzuwirken. Nicht vergessen sollten wir die bevorstehenden Release Termine des Nexus 4 und Nexus 10 die auf den 13. November terminiert worden sind. Für das dritte Nexus Gerät das Nexus 7 hatte Google erst kürzlich die Speicherkapazitäten auf 16 GB und 32 GB bei gleichbleibendem Preis erhöht. Laut der letzten Zahlen werden mittlerweile rund 1 Million Nexus 7 Tablets pro Monat verkauft. Diskutiert darüber in unserem Forum!

 

Quelle.: