GALAXY Xcover 2 Product Image (1)

Samsung Galaxy Xcover 2 macht auch unter Wasser Fotos

Mit rugged Smartphones werden Handys bezeichnet, die robust, stabil und besonders strapazierfähig sein sollen. Eigentlich sonderbar, denn diese Eigenschaften wünscht sich wohl jeder Besitzer der ein nicht ganz billiges Smartphone sein eigen nennt. So wäre es für den Kunden natürlich wünschenswert, dass alle Mobilfunkgeräte sowohl staub- als auch spritzwassergeschützt auf den Markt kommen würden.

Allerdings wird diese Staub- und Wasserdichtheit von der sog. IP Zertifizierung definiert, die genau festgelegt welche Drücke und Materialbelastungen ein solches Gerät auszuhalten hat. Der Material-Aufwand für ein solches Gerät ist wohl deshalb ungleich höher und so werden die Outdoor Handys auch weiterhin nur eine Nischenkategorie bei den Herstellern einnehmen.

Im August 2011 hatte Samsung mit dem Galaxy XCover sein erstes Outdoor Handy vorgestellt, dass aber wegen seiner relativ bescheidenen Ausstattung nicht gerade zum Kassenschlager wurde. Mit dem Galaxy XCover-2 wagen die Südkoreaner jetzt einen neuen Anlauf. Samsung verspricht, dass das XCover-2 nun auch in der Lage sein soll unter Wasser Fotos zu schiessen. Dafür besitzt das Outdoor Handy einen dedizierten Kameraauslöseknopf seitlich am Gehäuse.

Gegenüber dem XCover mit seinem 3,65 Zoll großen Display setzt Samsung beim XCover-2 auf ein 4 Zoll TFT Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln, was einer Pixeldichte von 233 ppi entspricht. Das Display bzw. das ganze Gerät soll Wassertiefen nach IP67 von bis zu 1 Meter für längstens 30 Minuten aushalten. Falls ihr also Unterwasserfotos machen wollt, dann vergesst bloss nicht nach einer halben Stunde wieder aufzutauchen. Apropos Kamera, auch hier hat Samsung mit 5 Megapixel hinten plus Autofokus und LED Flashlight gegenüber dem Vorgänger aufgerüstet. Auf der Vorderseite findet sich zudem eine weitere Kamera in Standard-VGA Auflösung für den Videochat.

 

Beim Prozessor muss sich das XCover-2 mit einer 1 Ghz “schnellen” Dual-Core CPU zufrieden geben, die neben 1 Gigabyte RAM leider nur über magere 4 Gigabyte an internem Speicher verfügen kann. Zum Glück ist das XCover 2 aber auch mit einem microSD Kartenslot ausgestattet, der euch zu mehr Speicherplatz verhilft.

Bei der übrigen Ausstattung ist besonders der GPS Empfänger erwähnenswert, der zusätzlich die russischen Glonass Satelliten ansteuert und so sehr genaue Ortsbestimmungen garantiert. Neben Quad-Band UMTS unterstützt das XCover-2 Single Band WLan nach 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0. Hinter dem verschraubten Backcover befindet sich ein 1700 mAh starker Akku, der laut Samsung bis zu 23 Tage Standby Zeit garantieren soll. Die Outdoor Qualitäten des XCover 2 machen sich natürlich auch in der Breite von 12 mm und einem Gewicht von 148,5 Gramm bemerkbar.

Samsung wir das Galaxy XCover-2 zum Marktstart mit Jelly Bean 4.1 auf den Markt bringen. Allerdings ist sowohl der Preis als auch das Release Datum bisher noch nicht bekannt. Was haltet ihr vom XCover 2? Also ich wünsche mir in Zukunft ein Note 3 oder 4 mit den Outdoor Qualitäten eines XCover-2. Ich bin gespannt auf eure Meinungen in unserem Forum!

 

Quelle.:

 

Samsungmobilepress