HTC_Desire_SV

Dual-SIM Phone HTC Desire SV & HTC Butterfly ab Ende April in der Schweiz erhältlich

Der Hersteller HTC kämpft weiter um seinen Turnaround, denn auch wenn man mit dem HTC ONE das wohl Beste HTC Device seit langem auf den Markt bringen wird, sieht es bei die Zahlen nach wie vor schlecht aus. Gerade mal 2,8 Millionen US-Dollar Gewinn blieben im 1. Quartal in der Kasse hängen. Damit ist der Quartalsgewinn zum sechsten Mal in Folge geringer ausgefallen. Und auch auf der Einnahmeseite verzeichnete der Hersteller ein Minus von 37% gegenüber dem Vorjahr.

Gerade deshalb ist es für HTC nun umso wichtiger das Vertrauen seiner Kunden mit erstklassigen und vor allen Dingen konkurrenzfähigen Geräten zurückzugewinnen. So verkündete der Hersteller in der aktuellen Pressemitteilung, dass man mit dem HTC Desire SV und dem HTC Butterfly gleich 2 “neue” Modelle in der Region DACH launchen wird. Wobei neu zumindest beim Butterfly nicht ganz zutrifft, denn dieses Gerät ist schon seit 2012 in Asien und den USA erhältlich, weshalb ich mich auf die Vorstellung des Desire SV konzentrieren werde. Eine Beschreibung zum HTC Butterfly könnt ihr unter diesem Link nachlesen.

Rein namenstechnisch erinnert das Desire SV an das UR-Modell Desire, das mit zu den erfolgreichsten Modellen aus dem Hause HTC gehörte. In Punkto Ausstattung bewegt sich die Desire Serie eher im Bereich der gehobenen Mittelklasse, wobei das Desire SV mit seinem Dual-SIM-CardSlot ein interessantes Gimmick zu bieten hat. Die Dual-SIM Funktion erlaubt dabei ein sekundenschnelles Switchen zwischen den eingelegten SIM-Karten. So kann z.B. perfekt zwischen beruflicher und privater Nutzung unterschieden werden.

Das Desire SV verfügt über ein 4,3 Zoll große S-LCD2 Display aus laminiertem Glas und einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf der Rückseite findet sich eine 8 Megapixel Kamera mit BSI-Sensor (Back Side Illumination), der speziell im Low-Light Bereich für brilliante und scharfe Bilder sorgen soll. Unterstützt wird der Sensor von einem lichtstarken (f/2,2) Autofokus Weitwinkel (28 mm) und einem LED-Blitz. Die Kamera eignet sich für die Aufnahme von Full-HD Videos in 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde. Auf der Vorderseite hat der Hersteller eine 2,1 Megapixel CAM verbaut, die sich damit hauptsächlich für den Videochat eignet.

 

Mit an Bord des Desire SV ist ein nicht mehr ganz taufrischer 1 Ghz Dual-Core Prozessor, der neben 768 Megabyte RAM über einen 4 Gigabyte “kleinen” Speicher verfügen kann. Über den integrierten microSD Kartenslot kann das Desire SV mit maximal 64 Gigabyte Speicherkarten aufgerüstet werden. Ausserdem erhält jeder Besitzer des Smartphones für längstens 2 Jahre eine Option auf 25 Gigabyte an zusätzlichem Cloudspeicher von DropBox.

Das Quad-Band Handy verfügt neben GPRS und Edge über die schnellen Datenmodi HSDPA (7.2 Mbps) und HSUPA (5.76 Mbps). Wlan 802.11 b/g/n ist ebenso an Bord wie Bluetooth 4.0 (A2DP), ein microUSB 2.0 Port mit MHL, A-GPS sowie DLNA zum Abspielen von Multimedia Dateien auf kompatiblen Geräten.

Das 131 Gramm leichte Gerät schöpft seine Kraft aus einem nur 1620 mAh starken Akku, der das Smartphone hoffentlich nicht zu oft an die Steckdose zwingt. Ob der Akku austauschbar sein wird, ist aus den Infos nicht ersichtlich. Zu seinem Release wird das Desire SV mit dem etwas veralteten Android 4.04 Ice Cream Sandwich und dem hauseigenen HTC Sense 4.0 ausgeliefert. Beide Geräte sollen laut HTC ab Ende April – Anfang Mai lieferbar sein, wobei der Schweizer Online Händler Digitec das HTC Desire SV mit 349 chf und das HTC Butterfly mit 599 chf gelistet hat. Was haltet ihr von der xten Auflage des Desire SV? Ich freue mich auf euer Feedback in unserem Forum!

 

Quelle.: