Archos_Smartphones

Archos startet eigene Smartphone Serie, ausgestattet mit Dual-SIM-Slots und purem Vanilla Android

Wer meine Artikel schon von Anfang an verfolgt wird wissen, dass ich vor fast 2 Jahren aufgrund der Flashanleitungen zu meinem ersten Androiden dem Archos 70 Internet Tablet den Weg zu Android-Schweiz gefunden habe. Die Basteleien rund um das Archos Tab hat meine Leidenschaft für Android geweckt, der ich bis heute treu geblieben bin.

Die in Frankreich beheimatete Multimedia Firma Archos hatte ihre Ursprünge in der Entwicklung von Multimedia Playern, bevor sie sich voll auf das Segment der Android Tablets konzentrierte. Die Strategie möglichst kostengünstige Geräte auf den Markt zu bringen hatte den Franzosen schnell den Stempel Billigheimer aufgedrückt. Mit der jüngsten Tablet Serie “Platinum” hat Archos aber einen Strategiewechsel vollzogen und setzt jetzt auf hochwertigere Komponenten wie Alu-Chasis sowie hochauflösende Displays.

Smartphones waren dagegen bisher kein Thema, was sich aber nun mit der Vorstellung der ersten Smartphone Produktlinie ändern wird. Wie von den Tab-Serien her gewohnt wird es vom Hersteller gleich zu Beginn 3 Modelle geben, die sich durch ihre Leistungsdaten, Displaygrößen und den Preistags voneinander unterscheiden. Am unteren Ende der Preisskala mit ca. 120 chf rangiert dabei das Archos 35 Carbon, gefolgt von dem 278 chf teuren Archos 50 Platinum und dem mit 339 chf teuersten Modell dem Archos 53 Platinum. Alle 3 Modelle werden voraussichtlich schon Ende Mai verfügbar sein.

Als herausragende Eigenschaften verfügen alle 3 Archos Phones über einen DUAL-SIM Card Slot für die gleichzeitige Benutzung von 2 SIM Karten. Das 2. Feature wird besonders die Android Puristen unter euch interessieren, denn Archos verzichtet komplett auf eine eigene Benutzeroberfläche und schickt die Platinums mit purem Vanilla Android in der Version Jelly Bean 4.1.2 und das Carbon mit purem IceCreamSandwich 4.0 ins Rennen. Ein Vorteil des unverfälschten Android wären sicher schnellere Updates, wobei sich Archos als Neueinsteiger in dieser Hinsicht erst noch beweisen muss.

 

Jeder der 3 Modelle wird mit einem Display auf IPS Basis ausgestattet sein, wobei die Nummer der Modelle für die Größe des Bildschirms steht. Während die 5 bzw. 5,3 Zoll großen Platinum Modelle über eine Auflösung von 960 x 540 bei 220 dpi verfügen muss sich das 3,5 Zoll kleine Carbon mit einer mageren Auflösung von 320 x 480 Pixel begnügen. In den Platinum Modellen hat findet sich neben der 2 Megapixel Front-CAM eine 8 Megapixel Kamera mit LED Flash. Der integrierte BSI-Sensor, den man sonst von höherpreisigen Sony Xperia Modellen kennt soll speziell bei schlechten Lichtverhältnissen für brilliante und scharfe Bilder sorgen.

 

Bei der Prozessorausstattung setzt der Hersteller bei den Platinums auf den 1,2 Ghz schnellen 4-Kerner von Qualcomm (8225Q), während sich das Low-Budget Modell Carbon mit der 1 Ghz schnellen Dual-Core CPU 7225A von Qualcomm, 512 MB RAM und 4 Gigabyte an internem Speicher begnügen muss. Der RAM in den Platinum Modellen ist mit 1 Gigabyte zwar etwas großzügiger bemessen, allerdings knausert der Hersteller auch hier beim internen Speicher, der mit 4 Gigabyte sehr spärlich bemessenen ist. Zum Glück verfügen aber alle 3 Modelle über einen microSD Kartenslot mit dem der Speicher um max. 64 Gigabyte erweitert werden kann.

Die restliche Ausstattung ist in allen Modellen bis auf die Größe der Akkus identisch und beinhaltet neben GPS, Wifi, DLNA auch einen micro-USB Anschluß. Die Akkukapazitäten variieren von 2800 mAh beim Archos Platinum 53 über 2000 mAh beim Archos Platinum 50 und 1300 mAh beim kleinsten Modell, dem Carbon 35. An eigener Software steuert Archos seine Mediacenter Apps bei, die Meta-Daten und Untertitel zur Verfügung stellen Dazu bietet die App des Multimedia Spezialisten eine breite Unterstützung an Codecs für Sound und Video Formate.

Wenn man mal das Carbon 35 außen vor lässt finde ich die beiden Modelle der Platinum Serie recht interessant. Sowohl die große Displays, der Dual-Sim-Slot sowie das pure Android gepaart mit dem recht attraktiven Preis können mich überzeugen. Was haltet ihr von den Archos Smartphones? Ich bin gespannt auf euer Feedback hier in unserem Forum!

 

Quelle.:

Archos