Screenshot_2013-04-23-08-31-18

App-Review: Der Fussballtrainer (Lite)

CoachingApps setzt sich zum Ziel, Trainern und Lehrern mit digitalen Hilfsmitteln die Arbeit zu erleichtern und dadurch Spielern & Schülern bessere Leistungen zu ermöglichen.“

Sie haben bereits 4 Apps für iOS programmiert und auch eine App für Android veröffentlicht (Der Fussballtrainer). Da diese App jedoch kostenpflichtig ist und einige User nach einer kostenlosen Testversion gefragt haben, damit die Funktionalitäten getestet werden können, haben sich die Entwickler dazu entschlossen eine „Lite“-Version zur Verfügung zu stellen.

Kurzbeschreibung

Worum handelt sich bei „Der Fussballtrainer“? Dies lässt sich kurz und in einem Satz erklären: „Eine Applikation, mit welcher in wenigen Sekunden ein komplettes, professionelles Trainingsprogramm erstellt werden kann.“

Ich möchte in meinem Review auf die Lite-Version eingehen und auch die Vorzüge der kostenpflichtigen Version aufzeigen.

Optik und Bedienung

Die App startet in Sekundenschnelle und ist auf den ersten Blick übersichtlich gestaltet und mit wenigen Menüs ausgestattet (getreu dem Motto: weniger ist mehr). Auf der unteren Seite findet man folgende Punkte:

  • - Training
    - Shop
    - Programm
    - Suchen
  • - Mehr

Training

Um den schnellen Zugriff zu erleichtern sind die Übungen in folgende Kategorien aufgeteilt: Aufwärmen, Technik- und Taktikübungen, Spielformen, Kondition, Torhüter, Just for Fun, Kinder- und Hallenfussball.

Doch was wird einem Trainer alles geboten? Wie wird eine Übung dargestellt?

In der Übersicht wird jeweils der Schwierigkeitsgrad von Einfach bis Schwierig, die Spieleranzahl, den Trainingsinhalt und die Zeitdauer angegeben.

Danach wird die Übung beschrieben. Z.B. dass man zwei Teams bilden muss.

In der Beschreibung geht auch jeweils die optimale Feldgrösse hervor (ca. 20 x 20 Meter). Danach wird erklärt, was die Spieler machen müssen.

Im Bereich Coaching werden die verschiedenen Techniken, welche die Spieler benötigen, aufgeführt. Als Beispiel sind hier „Aufmerksamkeit, Timing, Freilaufen, Blickkontakt“ zu nennen.

Zu jeder Übung gibt es auch noch Variationen. D.h. es werden Vorschläge für eine weitere Spielrunde gemacht. Z.B. bei einer Torschussübung mit oder ohne Torhüter.

Ganz am Schluss wird die Übung noch mithilfe einer Grafik besser erklärt.

 

Die einzelnen Übungen lassen sich zu einem Tagesprogramm zusammenstellen. So hat man eine Übersicht, welche Übungen man im Training machen möchte. Die Übungen lassen sich auch zu den Favoriten hinzufügen oder per Mail verschicken.

Shop

Mit dem neusten Update ist auch der Shop hinzugefügt worden. Hier können die Trainer verschiedene Pakete kaufen. Zur Auswahl stehen z.B. ein Paket für Jugendtraining, Basis-Pakete oder Hallenübungen. 5 von 6 Paketen enthalten 48 Übungen, das Hallenfussballpaket jedoch nur 32. Jedes Paket lässt sich für CHF 2.– im Play Store kaufen.

Suche

Die App bietet auch eine Suchfunktion über alle Trainingseinheiten. So kann man nach Begriffen suchen oder aber auch z.B. nach der Spieleranzahl, wenn man nur Mannschaftsübungen anzeigen möchte.

Mehr

Unter dem letzten Tab „Mehr“ findet man folgende Punkte:

  • - Weitersagen (die App einem Freund empfehlen)
    - Die eigene Favoritenliste
    - Trainingstipps (verschiedene Tipps für ein erfolgreiches Training, wie z.B. Trainingsaufbau
    oder Variationen für alle Übungen)
    - Feedback (allgemeines Feedback – positiv oder negativ – ist natürlich erwünscht)
    - Impressum

Stabilität und Funktionalität

Die App läuft ab der Android-Version 2.2 und wird somit auf (fast) allen Geräten funktionieren. Die Grösse der App beträgt 3.4 MB. Sie ist bei mir nie abgestürzt oder hängen geblieben. Es läuft alles flüssig und gut. Die Funktionen sind ausreichend, um ein spannendes Training vorzubereiten. Voraussetzung ist wahrscheinlich, dass man noch das eine oder andere Paket dazukaufen muss. Bei der kostenpflichtigen Version sind über 200 Übungen enthalten. So kann man das Training individuell und abwechslungsreich gestalten. Mittels der In-App-Käufe kann man evtl. noch etwas sparen, wenn man nicht alle Übungen aus der kostenpflichtigen App benötigt.

 

Fazit

Mit dem neusten Update ist der In-App-Shop dazugekommen und die App lässt sich nun individuell konfigurieren. Die angebotenen Pakete gefallen mir sehr gut, da ich so nicht die kostenpflichtige Version für CHF 7.90 brauche, wenn ich z.B. nur Hallenübungen benötige.

Alles in allem überzeugt die App aber durch ihre Vielfalt an Trainingseinheiten und Vorschlägen für die Trainingsgestaltung. Durch die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten wird das Training nie wieder langweilig und einseitig.

Einen negativen Punkt habe ich aber trotzdem noch gefunden:

Ich finde es schade, wenn Entwickler eine App von iOS zu Android portieren und einfach den Beschreibungstext von der iOS-App kopieren.

„Zudem kann das iPhone (oder iPod Touch oder iPad) während des Trainings jederzeit konsultiert werden…“

 

Die App gibt es im Google Play Store und ist gratis erhältlich (Lite Version). Die kostenpflichtige Version findet ihr hier.

 

  

___________

Quellen:

Play Store

CoachingApps