Vine_Android_App

VINE – Videoblogging Tochter von Twitter nun mit Android App

Im Zuge meiner täglichen Artikel-Recherchen sind mir schon einige skurille Apps begegnet aber ganz ehrlich vom Kurzvideo Dienst Vine habe ich noch nie gehört. Das als Startup gegründete Unternehmen hat mittlerweile eine sehr prominente Mutter, denn kein geringerer als Twitter hat Vine im Herbst 2012 übernommen. Nachdem die Macher von Vine seit Anfang des Jahres eine App für IOS am Start haben ist nun auch das Pendant für Android erschienen. Mittlerweile zählt der Dienst schon satte 13 Millionen Mitglieder und diese Zahl wird sich wohl aufgrund der Android App in nächster Zeit noch deutlich erhöhen.

Vine_Android_App

Was kann nun ein Kurz Videodienst was Youtube & Co nicht auch können. Eigentlich nichts anderes und dazu noch viel viel weniger, aber der Reihe nach. Nach der Installation der kostenlosen App müsst ihr euch einen Account in Vine erstellen und schon kann es losgehen. Die Oberfläche von Vine ähnelt in der Funktion der von Twitter und ist in die 4 Bereiche Feed, Activity, Explore und Profile unterteilt.

Vine_Android_App_3 Vine_Android_App_5

Um zu verstehen wie Vine funktioniert muss man die Vorgehensweise beim Erstellen eines Videos verstehen. Nach dem Klicken auf das Kamera Symbol steht euch ein Zeitfenster von 6 Sekunden für einen Video-Feed zur Verfügung. Je nachdem wie lange ihr im Videomodus auf das Vorschaufenster tippt, nimmt Vine Einzelbilder (für Zeitraffer-Vines) oder Bewegtbilder auf.

Vine_Android_App_6

Ist die Zeit um oder klickt ihr auf Finish bastelt die App die Sequenz zu einem Video-Loop zusammen. Das heißt, dass ihr beim Anschauen eures eigenen oder der Loops von anderen Teilnehmern immer und immer wieder die gleiche Videoschleife präsentiert bekommt. Dementsprechend sinnfrei wirken zumindest auf mich manche der Mini-Videos.

Die so erstellten Shortclips könnt ihr dann auf Vine oder auch in Twitter teilen. Die im Play Store versprochene Möglichkeit des Teilens auf Facebook ist in diesem frühen Stadium der App noch nicht realisiert. In Kürze sollen zudem weitere soziale Netzwerke folgen. Im Explore Bereich habt ihr die Möglichkeit in Vines Wunderkiste nach populären und noch unentdeckten 6 Sekunden Schätzchen forschen. Ebenso könnt ihr über die Suchfunktion nach Leuten in Ausschau halten und ihnen wie in Twitter folgen.

Persönlich weiß ich ehrlich nicht was ich von Vine halten soll aber denkt daran, dass anfangs niemand an einen Erfolg von Twitter geglaubt hatte. Vielleicht entwickelt sich ja gerade beim Erstellen von Mini-Video-Clips ein neuer Trend, denn auch die großen Hersteller wie Samsung & HTC haben ähnliche Kurz Video-Features in ihre Flaggschiffe integriert. Falls ihr auch zu einem Vine Jünger werdet und einen sehenswerten 6-Sekünder aufspürt dann lasst es mich hier im Forum wissen!

Download Vine aus dem Pay Store

Vine_Android_App_1

 

Quelle.: