Android Fragmentierung Jan. 2012 – Android 4.0 erstmals dabei mit 0,6%

Google hat wie jeden Monat auf Android Developers seine Statistik zur Android Fragmentierung veröffentlicht und dort taucht zum ersten Mal Android 4.0 ICS in den Zahlen auf. Dabei wurden für den Erhebungszeitraum nur Geräte mit einbezogen, die den Android Market zwischen dem 20. Dezember und dem 3. Januar 2012 besucht haben.

Bei seiner erstmaligen Betrachtung kommt Android 4.0 aus dem Stand auf 0,6% und dabei sollte man bedenken, dass ausser dem Samsung Galaxy Nexus und dem ICS Update für das Nexus S offiziell kaum weitere Geräte auf dem Markt sind. Der Blog the unwired berichtet dass für das Huawei Honor ICS zumindest in China verfügbar ist. Ausserdem ist MIPS 7 Zoll Tablet Novo7 in China mit Android 4.0 erhältlich und inoffiziell werden gerade für das Samsung Galaxy S2 die ersten ICS ROM`s getestet. Ab dem 12. Januar wird dann für Asus 10 Zoll Tablet Transformer Prime ICS 4.0 verfügbar sein und damit nimmt der IceCreamSandwich Zug langsam Fahrt auf.

Gingerbread legt mit 4,9% weiter auf 55,5% zu

Gingerbread ist nun mit 55,5% unangefochtener Spitzenreiter bei den Android Systemen. Nach +6,2% im Vormonat und +5,7% vor 2 Monaten legt Gingerbread auch diesen Monat wieder +4,9% zu und beschleunigt damit den Umstieg von den älteren Systemen zusehends. Vor 5 Monaten kam diese Version gerade mal auf eine Verbreitung von 24,3%. Nach Versionen aufgeschlüsselt gibt es einen fast unmerklichen Zuwachs von 0,1% auf jetzt 0,6% bei Gingerbread 2.3-2.3.2. Der grosse Zuwachs von +4,8% findet jedoch ausschliesslich bei den Versionen 2.3.3-2.3.7 statt die wie schon in den Monaten zuvor mittlerweile als Basisversionen bei Geräte Neukäufen und Updates vom betagten Froyo 2.2 dienen. Ich rechne damit dass Gingerbread auch in den kommenden Monaten leicht zulegen wird da die Marktdurchdringung von ICS 4.0 erst Ende des ersten Quartals bis Anfang des 2. Quartals 2012 richtig durchstarten wird.

Honeycomb mit Weihnachtspush von +0,9% auf jetzt 3,3%

Googles ausschliesslich für Tablet PC`s kreiertes System Honeycomb scheint deutlich vom Weihnachtsgeschäft profitiert zu haben. Denn laut Andy Rubin`s Aussage auf Google Plus wurden allein zu Weihnachten 3,7 Millionen Androiden neu aktiviert. Bei den Versionen hat es bei Honeycomb 3.0 mit 0,1% keine Veränderung gegeben. Die Zuwächse erfolgten mit +0,4% auf jetzt 1,5% bei Honeycomb 3.1 und mit +0,5% auf jetzt 1,7% bei Honeycomb 3.2. Ausschlaggebend für die Steigerungen sind neben dem Verkauf von Neugeräten die zunehmende Auslieferung von Updates. So haben im letzten Monat Geräte wie das Samsung Galaxy Tab 10.1 und das HTC Flyer Updates auf Honeycomb 3.2 erhalten.

Für 2012 gehe ich bei Honeycomb trotz Android 4.0 von weiteren leichten Steigerungen aus, da jetzt vermehrt Billigtablets aus China mit Honeycomb ausgestattet werden und natürlich nach wie vor Lagerware bei den Markenherstellern existiert die sukzessive abverkauft werden wird. Zudem haben Hersteller wie Samsung für das Galaxy Tab 10.1 zwar ein Update auf Android 4.0 angekündigt dieses wird meiner Meinung aber bestimmt nicht vor Ende des ersten Quartals ausgerollt werden.

Froyo 2.2 mit -4,9% bei jetzt 30,4%

Die Android Versionen 2.1-2.2 sind wie in den letzten Monaten weiter stark auf dem Rückzug und verlieren zusammen -6% auf jetzt 38,9% nachdem sie schon im Vormonat -6,5% und vor 2 Monaten -8,1% verloren haben. Vor 4 Monaten lag der Anteil von Froyo und Eclair noch bei 64,5%. Eclair 2.1 verliert dabei 1,1% auf jetzt 8,5% nach 9,6% und 10,7% vor 2 Monaten. Froyo 2.2 verliert wie in den Vormonaten mit -4,9% weiter massiv auf jetzt 30,4% nach 35,3% und 40,7% vor 2 Monaten. Froyo ist damit weiterhin der grösste Verlierer des Monats bei den Android Versionen.

Android 1.x jetzt bei 1,7% -0.4%

Vor knapp 3 Jahren im April 2009 erblickte die älteste Version Android Cupcake 1.5 das Licht der Welt und Donut 1.6 folgte im September 2009. Und trotz diverser Imkompatibilitäten mit einer grossen Zahl an Apps sind die 2 Uralt Versionen keineswegs von den Geräten verschwunden. Mit einem Anteil von zusammen 1,7% verlieren sie diesen Monat mit -0.4% etwas stärker als in den Vormonaten, scheinen aber dennoch nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwunden zu sein. Cupcake 1.5 verliert dabei mit -0,2% auf jetzt 0,6% genauso viel wie Donut die jetzt auf 1,1% aller Geräte installiert sind.

In der Summe laufen jetzt auf 94,4% nach 95,5% und 95,8% aller Android Geräte 2.x Versionen, die nach wie vor für fast alle Entwickler von Android Apps als Mindestversion für deren Lauffähigkeit verlangt werden. Gingerbread dominiert dabei jetzt klar die Installationsbasis und ist im Moment definierter Standard bei den Android Versionen.

Bei der Betrachtung für die nächsten Monate können wir dann feststellen ob es Google gelingen wird die Android Fragmentierung einzudämmen da ja bekanntermaßen Android 4.0 sowohl für Smartphones als auch Tablets designt worden ist und somit Gingerbread und Honeycomb Prozente abnehmen sollte. Allerdings bezweifle ich das Gelingen, da wir nach wie vor zu lange Update Zyklen bei den Herstellern haben. Dazu taucht schon ganz weit hinten Horizont mit Android 5.0 Jellybeans die nächste Version auf!!!

Diskutiert mit anderen in unserem Forum!