Happy Birthday – Googles Android Market feiert seinen 3.ten Geburtstag!

Am 22. Oktober 2008 wurde Googles App Market der heutige “Android Market” offiziell eröffnet. Laut Wikipedia gab es zur Eröffnung ganze 167 Apps im Market davon waren ein Drittel Spiele. Ein Jahr später waren ca. 14000 Apps gelistet und im Mai 2010 wurde die Marke von 50000 Apps geknackt. Danach ging es Schlag auf Schlag, die Marke von 200000 Apps folgte nur 7 Monate später die von 400000 wiederum 7 Monate danach im Juni/Juli 2011. Und jetzt im September kurz vor dem heutigen Geburtstag hat der Markt erstmals die Zahl von 500000 eingereichten Apps übersprungen.

Warum ich ausgerechnet eingereicht erwähne hat den Grund, dass laut der Analysten von Research2Guidance ca. 37% der Apps aus nicht näher genannten Gründen von Google wieder aus dem Markt entfernt wurden, der überwiegende Teil davon waren kostenlos. Somit steht die aktuelle Zahl der Apps bei ca. 320000 Stück! Laut den Analysten wurden allein im Monat September 42000 neue Apps im Market hinzugefügt was einen neuen Monatsrekord darstellt.

Aktuell erstellen rund 70000 Entwickler Apps für den Android Market, bezogen auf den Entwickler bedeutet dies ungefähr 4,38 aktive Apps pro Entwickler. Der Anteil der kostenlosen Apps bei den Neuen beträgt ca. 74 Prozent, auf das Komplettangebot bezogen liegt er bei 66 Prozent. Der durchschnittliche Preis der kostenpflichtigen Apps beträgt im Schnitt 3,18 US-Dollar, das entspricht 2,31 Euro bzw. 2,83 Chf. Im Gegensatz zum Apple App Store mit seinen ca. 100000 Entwicklern veröffentlichen die Android-Entwickler aktuell doppelt so viele Apps wie die Apple Entwickler.

Wenn man jetzt die aktuelle Zunahme der Apps im Android Market den täglichen Aktivierungen neuer Android Devices gegenüber stellt sieht man deutlich deren Zusammenhang. Im Juli 2011 sprach Larry Page (CEO) anlässlich der Quartalszahlen von Google von 550000 Aktivierungen pro Tag und Analyst Michael DeGusta von Businessinsider rechnet spätestens im Dezember mit ca. 1 Million Aktivierungen pro Tag! Das heisst also, dass die explosionsartige Zunahme der weltweiten Gerätebasis den idealen Nährboden bildet als Entwickler für den Android Market Apps zu erstellen.

Einen zusätzlichen Push hat der Market wohl auch mit dem Release des “Android Web Market” am 02. Februar diesen Jahres erlebt. Bisher war es oft recht mühsam auf den kleinen Displays der ersten Gerätegeneration im Market nach einer App zu stöbern jetzt kann man dies bequem im Browser erledigen und die ausgewählte App wird direkt auf das Android Device gesendet.

Bei aller Euphorie und Feierlaune, die man dem Geburtstagskind entgegen bringen möchte ist natürlich auch ein wenig konstruktive Kritik angebracht. So lässt natürlich die Qualität in Punkto Funktionalität & Design sowie der reine Nutzwert bei einem Grossteil der angebotenen Apps sehr zu wünschen übrig. Desweiteren ist der Anteil der Schad-Apps sprich Viren und sonstigem Malcode langsam aber stetig am Steigen und wird früher oder später zu einem nicht minder ernsten Problem werden.

Im Verhältnis zu Apples IPAD führen die Android-Tablets immer noch ein Nischendasein was die Verkäufe angeht bei zuletzt steigender Tendenz. Dass heisst aber nicht das Apple nicht zu schlagen wäre sondern den Usern fehlt einfach der passende Content für ihre Tablets. Tablet optimierte Apps sind nach wie vor unterrepräsentiert im Android Market und deshalb läuft der Content konsumierende Nutzer Apple die Bude ein.

Das meine Annahme stimmt zeigt eindeutig der Release des neuen Mitbewerber Amazon, der mit seinem “Kindle Fire” gerade auf das Thema Content setzt gepaart mit einem absoluten Kampfpreis. Noch vor dem eigentlichen Marktstart soll es einige hunderttausend Vorbestellungen für das Amazon Tablet geben und bis Jahresende sollen ca. 5 Millionen Einheiten produziert werden.

In Anbetracht der Zahlen und Wachstumsraten die Googles “Android Market” aufzuweisen hat bin ich mir aber dennoch sicher, dass gerade die Qualität der Apps deutlich zunehmen wird und freue mich schon jetzt auf den 4.ten Geburtstag des Android-Market!!!

Feiert und diskutiert mit in unserem Forum!

  • http://twitter.com/danielku @danielku

    ich frage mich immer noch wann Google endlich mit einer prepaid/aufladelösung kommt um geld auf dein konto zu laden, es gibt sicher viele Leute, und da bin ich sicher, die keine Kreditkarte haben und auch nicht brauchen.

    das ist das einzige was ich an Android zu bemängeln habe. dann würden nämlich auch mehr programmierer und app entwickler für Android apps entwickeln!