Fairphone, 2nd Edition

Fairphone geht in die 2. Runde

Ab heute kann das auf Android basierte Fairphone wieder bestellt werden. Das holländische Startup hatte 2013 als Newcomer ein Smartphone auf den Markt gebracht, das auf dem Android 4.2.2 (Jelly Bean) System basiert. Technisch und preislich liegt es im Mittelfeld, vor allem in Sachen Nachhaltigkeit will es neue Standards setzen. Nachdem die “First Edition” rasch ausverkauft war, werden nun weitere 35 000 Phones produziert. Das neue Fairphone ist mit einem Android System ausgestattet, das leicht angepasst wurde – etwa durch den side launcher, der durch berühren einer Displayseite den Schnellzugriff auf vier personalisierbare Apps und das Menü ermöglicht. Das System ist weiterhin von Haus aus gerootet – keine Selbstverständlichkeit bei Android Systemen.

Die wichtigsten Daten:

OS Version Android™ 4.2.2 (Jelly Bean)
Chipset MT6589 (quad-core) @ 1.2 Ghz
Memory 16GB (Storage) + 1GB (RAM)
Screen 4.3 qHD (960×540 pixels)
Camera 8 MP Haupt-, 1.3 MP Frontkamera
Batterie 2000mAh, Batterie ersetzbar

Hier geht’s zu den detaillierten Specs auf Fairphone.com

fairphone-tutorial

Wie “fair” oder “nachhaltig” ist das Fairphone?
Obschon die Gruppe schon über drei Jahre an verschiedenen Baustellen arbeitet, kann die Lieferkette keineswegs als “fair” bezeichnet werden. So versteht sich Fairphone auch eher als Kampagne – wer sein Gerät aufschaltet, wird auch jedes mal an den Slogen “Starting a movement” daran erinnert. Mit Bestellungen von 35000 Phones hat die Crew eine bescheidene Verhandlungsmacht. So musste das Fairphone auch mit bestehenden Elementen Vorlieb nehmen.

Immerhin haben sie das Thema Rohstoffherkunft wieder aufs Tapet gebracht. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die nach dem Boykott-Prinzip einfach Länder wie die Demokratischen Republik Kongo ausschliessen, hat Fairphone den Weg gewählt für Tantal und Coltan mit lokalen Partnern nach Minen zu suchen, die eben nicht von Warlords kontrolliert werden und damit die Kriegswirtschaft finanzieren. Es kann aber zum Beispiel noch nicht ausgeschlossen werden, dass es auf diesen Minen Kinderarbeit gibt.

Beim Thema Arbeitsrechte wurde die unabhängige Organisation TAOS beauftragt eine Bestandesaufnahme in der chinesischen Lieferanten zu machen – ein lesenswerter Sozialbericht für alle, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Neben Sofortmassnahmen wie verbesserter Feuersicherheit, wurde ein demokratisch gewähltes Forum geschaffen, das über den “Workers Welfare Fund” bestimmen soll. Dieser wird mit 5 Dollar pro Fairphone gespeist – je hälftig von den Kunden und dem Unternehmen. Er könnte zum Beispiel dafür eingesetzt werden, allen (rund 1000) Mitarbeitern der Firma einen 13. Monatslohn auszuzahlen.

Gewählt wurde letzte Woche, daher ist noch nicht bekannt, wofür das Geld eingesetzt werden soll. Eine Video gibt aber einen ersten Einblick in das Leben der Arbeiter und den Wünschen (die sie bereit sind, vor der Kamera zu äussern…). Auf der Recyclingseite bemüht sich Fairphone um ein “reparierbares” Design, einen Reparierservice und fördert Elektronik-Recycling in Ghana.

fairphone_cyclie1-1024x768

Bestellmöglichkeit in der Schweiz
Für Schweizer Kunden bietet die Plattform für nachhaltige Produkte Faircustomer.ch mit der sinndrin Genossenschaft wieder eine Sammelbestellung. Wer sein Fairphone selber abholt, kriegt das Phone deutlich günstiger auf diesem Weg als bei einer Direktbestellung aus Amsterdam. Die erste Lieferung soll im Juli erfolgen.

Wer ein Exemplar der First Edition testen will, kann via die Sharing Plattform Sharely eines tageweise mieten.
www.sharely.ch

Die FB-Gruppe “Swiss Friends of Fairphone” bietet oft Support und eine Diskussion – gerade über die Kritikpunkte des Fairphones.

  • Bigler Dieter

    Fazit nach 9 Monaten Gebrauch: Topgerät

    Ich bin der glückliche Besitzer eines Fairphones “First Edition”. Ich benutze dieses Handy nun seit Januar 2014 im täglichen Gebrauch. Im Vergleich zu meinem vorherigen Gerät (Sonyericson) merke ich als “Normaluser” in Sachen Geschwindigkeit keinen Unterschied. Auch wenn ich das Fairphone Spezialisten in die Hände geben, die es dann vergleichen mit einem Apple Iphone oder anderen Android Smartphones, bekomme ich die Auskunft, dass sie so direkt beim Gebrauch keinen Unterschied feststellen können in Sachen Schnelligkeiten, Handling etc. Einzig wird mir zurückgemeldet, dass das Fairphone gut in der Hand liege und die meisten PrüferInnen das etwas schwerere Gewicht schätzen, da man fühlt, dass die Hülle nicht aus Plastik, sondern eben aus Alu, einem hochwertigen Material besteht. Auch das Speichern von Fotos, Musik und Worddokumenten ist kein Problem. Die Sprachqualität beim telefonieren ist sehr gut. Der Akku hält nach 10 Monaten normalem Gebrauch bei mir noch über 2 Tage.

    Vor einer Woche besuchte ich während eines Amsterdamsaufenthaltes die Fairphone Hersteller. H”Headquarter” ist in einem alten Lagerhaus (Dockhaus) im nördl. Teil der Stadt. Vom Treppenhaus bin ich mit meiner Frau durch eine Türe marschiert, die mit dem Namen “Fairphone” angeschrieben war und stand unmittelbar in einem grossen Raum mit grossen Tischen. Um diese Tische sassen lauter junge Leute, die am Arbeiten waren. Bald stand ein junger Mann auf und fragte nach unserem Anliegen. Als wir ihm erzählten, dass wir aus der Schweiz seien und Fairphone-Besitzer seien, bat er uns Platz zu nehmen. Ein interessantes Gespräch entspann sich und uns war bald klar, dass diese jungen Menschen vollen Einsatz geben für ein Produkt, das nachhaltig und möglichst fair produziert wird. Der junge Mann erzählte von seinem 6 monatigen Aufenthalt in China bei der Firma, diese diese Faiphones herstellt (mehr unter http://www.fairphone.com). Der Techniker schaute sich unsere Fairphones genauer an, brachte sie auf den neuesten Stand und zeigte uns noch einige Tricks und gab uns noch tipps mit auf den Weg. Er erzählte uns noch, dass die “Second Edition” 2015 auf den Markt kommen soll, mit phänomenalen Neuerungen. Da darf man ja gespannt sein.

    Dieser interessante Besuch, bei dem ich die Ehrlichkeit der jungen Menschen und ihre wahren Beweggründe kennenlernte, hat mich bewogen, das Fairphone mit 5 Sternen zu bewerten. Für mich ist das Fairphone ein Topgerät………