Samsung knackt beim Absatz mit Mobile Phones die 300 Millionen Grenze

Samsung hat heute eine Zahl bekanntgegeben die es wirklich in sich hat, denn laut dem Blog SammyHUB hat Samsung mit seiner Mobilsparte im laufenden Jahr die 300 Millionen Absatz-Grenze überschritten. Das heisst pro Tag haben die Koreaner 820000 Mobiltelefone verkauft.

Bisher ist solch ein Rekord im Verkauf einzig und allein der finnischen Nokia gelungen und auch für Samsung ist es das erste Mal seit Sie 1988 damit begonnen haben Mobiltelefone zu bauen.

Auf dem Weg nach oben hat Samsung einige Meilensteine hinter sich gelassen. Im Jahr 1996 hatte der Konzern gerade mal 1 Million Handsets verkauft, 9 Jahre später in 2005 waren es dann schon 100 Millionen Geräte. Die 200 Millionen Grenze wurde dann nur 4 Jahre später in 2009 erreicht. Und keine 2 Jahre darauf ist jetzt die 300 Millionen Marke erreicht. Wenn man diese Regel fortführt müsste Samsung schon in 2012 einen Absatz von 400 Millionen Stück erreichen. Allein im dritten Quartal 2011 konnten die Koreaner laut IDC 87,8 Millionen Handys absetzen.

Erfolgreich mit der Galaxy Reihe und zukünftig mit LTE/4G

Mit der Einführung der Galaxy Serie und da besonders mit den beiden Android basierten Smartphone Modellen Galaxy S & S2 wurde der Konzern weltweit zu einem der erfolgreichsten Anbieter. Laut eigener Aussagen ist man auch beim zukünftigen Datenstandard LTE/4G ein wichtiger Spieler denn dieser Bereich ist allein in Q3 2011 um 33% gewachsen. Dabei setzt Samsung bei seiner Erfolgsstrategie nicht allein nur auf Android sondern verfügt in seinem Portfolio zudem noch über einen Produktmix aus Windows Phone 7 sowie Geräten die mit dem hauseigenen Betriebssystem BADA betrieben werden.
Galaxy S3 ohne Touchwiz?

Für das kommende Jahr wird mit dem Galaxy S3 der Nachfolger der beiden erfolgreichen Geschwister erwartet. Natürlich wird das Galaxy S3 dann auch mit Android 4.0 auf den Markt kommen und in diesem Zusammenhang hat der Chefredakteur der russischen Tech Seite Mobile-Review Eldar Murtazin über Twitter einige interessante Äusserungen verbreitert. Eldar Murtazin hat sich in der Mobile Tech Szene zu einer Art Orakel entwickelt da seine Aussagen schon einige Male eingetroffen sind und er zudem über ein excellentes Insider Wissen seitens der Konzerne verfügen soll.

Laut Murtazin sei Android 4.0 mittlerweile so weit ausgereift, dass es für Samsung keinen Sinn mehr machen würde seine hauseigene Oberfläche Touchwiz weiterzuentwickeln. Der Vorteil eines puren Android liegt natürlich in seiner schnellen Updatemöglichkeit, da die Software nicht extra an TouchWiz angepasst werden muss.

Im Gegensatz zu HTC über die ich vor ein paar Tagen bezüglich eines 30% Einbruchs im November berichtet habe hört sich die Info über Samsung nach einer echten Success Story an. Man sollte dabei auch nicht vergessen, dass die Koreaner dazu noch über eine florierende Tablet Sparte verfügen und man dort für 2012 mit einem hochauflösenden 11.6 Zoll Tablet ein weiteres interessantes Produkt aus dem Hause Samsung erwarten kann!!!

Diskutiert mit anderer über dieses Thema in unserem Forum!