IMAG0055

Review: Samsung Galaxy S5

Das Samsung Galaxy S5 ist der Nachfolger des erfolgreichen S4. Durch neue Features wie dem Fingerabdruckscanner sowie dem Herzschlagsensor versucht Samsung noch mehr Personen anzusprechen. Es ist seit dem 11. April 2014 erhältlich.

In meinem Review möchte ich auf das Gerät allgemein sowie auf einige neue Funktionen eingehen und diese erklären.

Spezifikationen

Display 5.1 Zoll Full HD
Prozessor Snapdragon 801 (Quad-Core 2.5 Ghz)
Speicher 2 GB RAM,
16 GB intern,
erweiterbar mittels microSD-Karte bis 128 GB
Kamera Rückseite: 16 MP
Front: 2 MP
Verbindungen 4G, 3G, WLAN (a, ac, b, g, n),
NFC, Bluetooth, Infrarot, etc.
Akku 2’800 mAh
Abmessungen 142 x 72.50 x 8.10 mm
Gewicht 145 Gramm

IMAG0041
IMAG0044

Erster Eindruck / Verarbeitung / Anschlüsse

Zeitgleich zum Test des Galaxy S5 hatte ich auch das HTC One bei mir (Review). Beim ersten Anheben des S5 merkte ich sofort, dass es deutlich (15 Gramm) leichter ist als das HTC One. Die Vorderseite sieht sehr gut aus das Gerät liegt gut in der Hand. Die Rückseite ist nicht so hochwertig wie das Metall des HTC One, doch es fühlt sich auch noch gut an. Durch die Punkte wirkt es etwas hochwertiger. Meiner Ansicht nach ist das Gerät super verarbeitet. Das muss es auch, da es wasserdicht ist. Die Rückseite lässt sich leicht abnehmen und wieder anbringen. Unter der Rückseite verbirgt sich der austauschbare Akku sowie der microSD- und microSIM-Slot.

 

IMAG0045

Das Samsung Galaxy S5 verfügt über folgende Anschlüsse/Knöpfe:

links Lautstärke-Tasten
rechts Ein-/Ausschaltknopf
oben Infrarot-Sensor, 3.5 mm Anschluss
unten microUSB-Anschluss
Rückseite micro-SIM-/microSD-Kartenslot
austauschbarer Akku

IMAG1416

Software

Samsung verwendet beim S5 die Android Version 4.4.2 mit TouchWiz Oberfläche. Mit dem S5 hat Samsung auch die Oberfläche TouchWiz verbessert. Einige Veränderungen könnt ihr bei den Kollegen in der Galerie anschauen. Die Oberfläche gefällt mir gut. Wichtige Einstellungen (WLAN ein/aus, Bildschirm drehen, Helligkeit verändern, etc.) können in der Notificationbar verändert werden. Samsung integriert auch eine neue Version von MyMagazine. Dies ist ähnlich wie HTC Blinkfeed ein Newsreader. Kurz eine Kategorie auswählen und schon werden die aktuellsten News angezeigt.

IMAG0048

Auch beim Samsung Galaxy S5 sind diverse Apps vorinstalliert. Darunter sind auch einige schweizer Apps:

Smart Remote TV Remotesoftware um den Fernseher zu steuern und das Programm anzusehen
S Health Fitnesstracker
Deal.ch Dealportal von vielen Aktionen und Rabatten
Foodarena.ch Essen online von verschiedenen Restaurants bestellen
local.ch Schweizer Telefonbuch

 

S Health – Herzschlagsensor

Mit dem S5 kann neu der Herzschlag gemessen werden. Deshalb gibt es auf der Rückseite unter der Kamera einen Sensor. Innerhalb der S Health App können so die Schläge pro Minute ermittelt werden. Im Test hat der Sensor ohne Probleme funktioniert. Leider weiss ich nicht, wie genau die Messung ist. Ein Gang zum Arzt verhindert S Health mit Sicherheit nicht. Im Bild seht ihr links die alte und rechts die neue Version.

galaxy s5_1

Fingerprint

Apple hat es, HTC hat es, und nun hat es Samsung auch. Ein Fingerprintsensor. Das Galaxy S5 lässt sich mit dem Fingerabdruck entsperren. Klingt toll. Doch ganz so einfach wie beim iPhone ist es nicht. Beim iPhone muss du nur den Finger auf den Homebutton legen und das Gerät wird entsperrt. Beim Galaxy S5 muss man den Finger über den Knopf streifen (von oben nach unten). Es gab viel Kritik, dass dies nicht richtig funktioniert. Im Test hat es bei mir aber zu 99% geklappt. Man gewöhnt sich schnell an die Bewegung entsperrt sein Smartphone im Handumdrehen.

galaxy s5_4

Kamera

Dank „Phase Detection Auto Focus“ kann das Bild in 0,3 Sekunden scharf gestellt werden. So verkürzt sich die Zeit bis zum Auslösen. Außerdem nimmt die Kamera des S5 HDR-Fotos und -Videos in Echtzeit auf und hat einen selektiven Fokus. Dieser erlaubt es, nachträglich einzelne Bereiche des Bildes in den Fokus zu rücken. Zudem bringt die Kamera das Feature „Virtual Tour“ für 360-Grad-Panoramas mit.

Die Kamera bietet viele Einstellungsmöglichkeiten. Das wichtigste ist, dass die Fotos toll werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Akku

Zum Schluss noch ein Wort zum Akku. Im Normalgebrauch hielt der Akku bei mir 1.5 Tage. Ähnlich wie HTC hat Samsung einen Ultra-Energiesparmodus integriert. Hier wird auf der Startseite ein vereinfachtes Design mit Graustufen verwendet. Es werden auch alle Apps – mit folgenden Ausnahmen – gesperrt bzw. geschlossen:

  • Telefonfunktion
  • Nachrichten
  • Internet
  • Uhr
  • ChatOn
  • Diktiergerät
  • Google+
  • Memo
  • Rechner

Der Ultra-Energiesparmodus verlängert die Akkulaufzeit nochmals. Bei 28% Akku wird z.B. eine Standy-by Zeit von 3.5 Tagen angegeben. Im Gegensatz zum HTC One lässt sich in diesem Modus sogar das WLAN bzw. das Internet benutzen.

galaxy s5_5

Fazit

Als Samsung das S5 vorgestellt hat, war ich enttäuscht, dass sie keine wirklichen Neuerungen präsentiert haben. Die Rückseite sah ich als wirklich “hässlich” an. Hat man das Gerät aber einmal in den Fingern, gewöhnt man sich schnell an die ungewohnte Rückseite. Durch den verwendeten “Plastik” ist das Gerät sehr leicht. Ein Vorteil gegenüber anderen Geräten. Die Software ist ok, auch wenn z.B. das Einstellungsmenü etwas gewöhnungsbedürftig ist. Das Display ist meiner Meinung nach hammer. Es ist klar, hell und die Farben kommen super zur Geltung. Falls ihr ein S5 euer Eigen nennt, oder es noch kauft, rate ich euch diese Seite eines Kollegen an. Er erklärt gute Tipps und Tricks zum S5 (Direktlink). Der Benutzer wird immer wieder von neuen Dingen überrascht. So hat das S5 z.B. einen privaten Modus oder einen Download Booster. Lasst euch vom Samsung Galaxy S5 überraschen.

 

Preis

Das Samsung Galaxy S5 ist bereits ab ca. CHF 675.– erhältlich und sofort lieferbar.

 

 

__________
Quellen:
Samsung

Focus

Digitec