Google_Motorola_Kauf

Google kauft Motorola Mobility: Letzte Hürde erfolgreich gemeistert

Chinas Wettbewerbshüter haben den 12,5 Milliarden-Deal freigegeben. Wir berichteten: “Google übernimmt die Mobility Sparte von Motorola für 12,5 Mrd Dollar“.

Die amerikanischen sowie die europäischen Behörden hatten bereits im Februar 2012 grünes Licht für eine Übernahme erteilt.

Bedingung

Eine gute Nachricht gibt es für alle anderen Hersteller, denn Google muss Android für die nächsten 5 Jahre offen und frei jedem Hersteller zur Verfügung stellen. Mit dieser Klausel will man der Vermutung, die besagt, dass Google nun Motorola bevorzugt behandeln könnte, entgegenwirken.

China möchte natürlich, dass die lokalen Mitbewerber ZTE Corp. und Huawei Technologies Co. fair und gleichberechtigt behandelt werden.

ZTE Corp. und Huawei Technologies Co. sind Telekommunikationsausrüster aus Shenzhen, China. Beide stellen Smartphones her und wollen weiter in die europäischen Märkte vordringen. Dadurch werden sie zu Konkurrenten von Samsung, HTC, Motorola, etc.

Was bringt die Zukunft?

Durch die Übernahme erwirbt Google auch viele wichtige Patente von Motorola, die im Kampf gegen Konkurrenten von Nutzen sein könnten. (Zahlen: 17’000 Patente und 7500 patentierte Anwendungen)

Google hat bereits bestätigt, dass sie Motorola als eigenständiges Unternehmen weiterführen werden. Diese Stellungnahme führte zu Spekulationen, dass Google eigene Hardware vertreiben könnte.

Wir berichteten: „Steigt Google nun ins Hardware Business ein oder nicht?

Nun können wir gespannt auf den 27. Juni 2012 warten. Denn dann findet bis 29. Juni 2012 die diesjährige Google I/O Entwicklerkonferenz statt.

Um bis dann die Zeit zu vertreiben oder um Spekulationen abzugeben, diskutiert doch in unserem Forum mit.