IMAG0065

Review: Asus Transformer Book Trio

Das Transformer Book Trio ist ein Laptop, Tablet und Desktop PC in einem. Asus hat das Gerät auf der Computex 2013 vorgestellt und ist seit geraumer Zeit im schweizer Handel erhältlich.

book trio

Ich durfte das ASUS Transformer Book Trio TX201 ausprobieren. Vielen Dank an digitec.ch für das Gerät.

Tablet, Notebook oder Workstation, mit dem Asus Trio ist alles möglich. In der Tablet Einheit steckt ein vollständiges Android-Tablet mit eigenständigem Intel Atom Dual-Core Prozessor und 16GB Speicher. Sobald das Gerät mit dem KeyBoard Dock bzw. der PC-Station verbunden wird, verwandelt sich das Trio in ein Android oder Windows 8 Notebook.

IMAG0067

Mein Testgerät verfügt über folgende Spezifikationen:

Dock Tablet
Prozessor Intel i7 4500U Intel Atom Z2560
RAM 4 GB 2 GB
Speicher 500 GB HDD 16 GB Flash
erweiterbar mittels microSD-Karte
Display 11.6 Zoll Full HD IPS
Netzwerk WLAN ac WLAN a, g, n / Bluetooth
Schnittstellen Micro HDMI, Mini Display Port
2x USB 3.0,
Kopfhörer/Mikrofon (Kombi)
Micro SD Card Reader
Micro USB
Kopfhöreranschluss
Akku 4’430 mAh 5’070 mAh
Abmessungen 340 x 216 x 11 mm 342 x 216 x 11.5 mm
Gewicht 0.8 kg 1.1 kg
Betriebssystem Windows 8 64-bit Android 4.2.2
 Besonderheiten Herausnehmbares Touch-Panel (Tablet)
Multi-Touchpad
Bang & Olufson ICEpower (Sound)
 Lieferumfang Tablet
Dock
Ladegerät für Tablet (microUSB)
Ladegerät für Dock
Mini Display Port auf VGA Adapter
USB auf LAN Adapter
Schutzhülle
Quick Start Guide
Garantiekarte

IMAG0059

Pro / Contra

Pro Contra digitec
Windows 8 und Android Langsame Festplatte
Gute Tastatur und Touchpad Etwas schwer
Gute Akkulaufzeit unter Windows 8 Spiegelndes Display
Super Akkulaufzeit unter Android im Dock Gut Hörbar unter Last
Helles Display, Gute Auflösung
Möglichkeit externen Bildschirm anzuschliessen

IMAG0068

Software

Anders als normalerweise in unserem Newsblog bekannt, haben wir auch einmal ein Windows 8 Gerät (mit Android) im Test. Zuerst aber ein paar Worte zu Android. Asus setzt immer noch auf die Version 4.2.2. Diese ist nun seit mehr als einem Jahr auf dem Markt. Ich finde es schade, dass man bei einem Topgerät keine aktuellere Software erhält. Natürlich lässt sich das Tablet auch ohne aktuelle Software gut nutzen. Asus hat die Oberfläche geringfügig angepasst. Im Grossen und Ganzen gefällt sie mir sehr gut.

Zu Windows 8 gibt es nicht sehr viel zu sagen. Es läuft… Die Bedienung von Windows 8 mit einem Touchscreen ist noch viel einfacher als mit der Maus.

Asus installiert bei beiden Betriebssystemen diverse Software vor. Allen voran die neue “Asus Console” in Windows 8. Hier werden diverse Tools zur besseren Nutzung beider Betriebssysteme aufgeführt.

  • Statusinformationen über verfügbaren Speicherplatz
  • Das Dock kann als Hotspot für das Tablet fungieren (um Dateien ohne gemeinsames Netzwerk auszutauschen)
  • Disk Share (Nutzung von gemeinsamen Ordnern unter Windows und Android; Dokumente zwischen beiden Systemen teilen)
  • Webpage Share (die zuletzt besuchte Webseite kann beim Wechsel auf das andere Betriebssystem direkt angezeigt werden)
  • Smart Charging (welcher Akku soll zuerst aufgebraucht werden? Tablet oder Dock? –> dies lässt sich hier einstellen)

Der Wechsel zwischen den Betriebssystemen funktioniert sehr gut. Innerhalb von 1-2 Sekunden wechselt man von Windows 8 zu Android und umgekehrt. Steckt man das Tablet aus, startet sofort die Android-Oberfläche.

23-04-2014 10-44-58

Leistung

Im Dock des Asus Transformer Book Trio kommt ein Intel i7 4500U Prozessor zum Einsatz. Er taktet mit 1.8 bis 3.0 Ghz (Dual-Core). Dieser Prozessor wird auch in anderen aktuellen Notebooks, wie z.B. dem Asus Zenbook, verwendet. Im Prozessor ist die Grafikkarte Intel HD Graphics 4400 integriert. Diese reicht sogar aus um aktuelle Spiele in niedrigen Auflösungen anzuzeigen.

Im Tablet ist ein Intel Atom Z2560 (Dual Core 1.6 Ghz) verbaut. Als Grafikeinheit kommt die im Prozessor verbaute Intel SGX544 zum Einsatz. Für normale Spiele unter Android ist die Leistung ausreichend.

Als grossen negativen Punkt sehe ich vorallem die langsame HDD-Festplatte. Aktuell werden in Notebooks neue SSD (schnelle Speicher) eingebaut. Der Unterschied einer HDD zu einer SSD ist sehr gross. Wer mehr über den Unterschied erfahren möchte, dem empfehle ich den Artikel von Notebookcheck.

IMAG0064

Transformation – Mögliche Verwendungszwecke

Das Asus Transformer Book Trio kann auf 4 verschiedene Arten verwendet werden. Wobei die erste Variante wahrscheinlich kaum gebraucht wird (ausser zum Aufladen des Tablets).

Android Laptop

In Kombinanation des Tablets mit dem Dock hat man ein Android Tablet mit normaler Tastatur. Dadurch ist es einfacher Texte zu schreiben. Ich persönlich habe diesen Modus nicht viel benutzt, da ich dann auf Windows 8 gewechselt habe.

Android Tablet

Die Nutzung als Tablet ist euch allen sicher schon bekannt :) Einziger Unterschied zu aktuellen Tablets ist, dass das Display 11.6 Zoll gross ist.

Windows 8 Laptop

Normale Nutzung als Laptop.

Windows 8 Desktop

Wenn man das Dock mit einem externen Bildschirm verbindet (VGA, micro HDMI, Mini DP), wird das Bild dort angezeigt. Nun kann man noch – falls notwenig – eine Maus und eine normale Tastatur per USB anschliessen und man hat einen vollen Desktop PC. Das Tablet (Bildschirm) muss nicht im Dock eingesteckt sein. D.h. es lässt sich Android auf dem Tablet sowie Windows auf einem externen Bildschirm gleichzeitig nutzen.

Lautstärke

Windows 8 – Dock

Durch die hohe Leistung des i7 Prozessors und den Einsatz einer normalen HDD Festplatte wird das Transformer Book Trio deutlich hörbar. Die Lüfter arbeiten gut, sind aber gut zu hören. Messungen von Notebookcheck zufolge erreicht das Trio unter Last deutlich hörbare 40 db(A). Eine Vergleichstabelle findet ihr bei Wikipedia.

Android – Tablet

Da die Komponenten des Tablets passiv gekühlt (ohne aktiven Lüfter) werden, hört man beim Einsatz des Tablets nichts. Der Betrieb ist also gleich wie bei allen anderen Tablets.

Akkulaufzeit

Bei mir hielt der Akku des Windows 8 Docks in etwa 4-5 Stunden. Das Tablet kann durch das Dock geladen werden. Deshalb fallen hier die Laufzeiten sehr gut aus. Ähnlich ist es bei den Asus Transformer Pad’s.

Fazit

Das Asus Transformer Book Trio ist ideal um produktives Arbeiten (Windows Programme) und Spielen (Android) mit einem Gerät zu erledigen. Ich habe es extra so ausgedrückt, damit einem klar wird, dass man eigentlich zwei eigenständige Betriebssysteme in einem hat.

Die beiden Geräte (Dock und Tablet) können unabhängig voneinander genutzt werden. Dies finde ich super. Ich habe das Dock als Desktopersatz angesehen und im Büro beim Bildschirm platziert. Das Tablet konnte ich ungestört herumtragen. Anschliessend wieder an das Dock geschlossen, gibt es einen idealen Laptop. Der Datenaustausch von beiden Systemen ist gut, die Einrichtung dauert aber einen Moment. Somit können z.B. die unter Android geschossenen Fotos schnell auf die grosse Festplatte im Dock kopiert werden.

Des Weiteren gefällt mir das Display innerhalb von Räumen. im Freien stört das spiegelnde Display. Das Gehäuse sieht edel aus und ist top verarbeitet.

Der grösste Kritikpunkt von meiner Seite ist, dass keine SSD eingebaut ist. Diese würde die Performance des Docks sowie von Windows 8 nochmals verbessern.

 

Preise

Das Asus Transformer Book Trio ist bei digitec.ch für CHF 1’249.– zu haben. Ich denke, dass das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Schluss noch dies…

… ich möchte mich recht herzlich bei digitec für das Testgerät bedanken.

 

___________
Quellen:
Notebookcheck

Digitec.ch