Facebook_Home_Dislike

Facebook Home Launcher = Flop, Facebook Messenger = Top!?

Mark Zuckerberg und seine Kollegen bei Facebook versuchen uns im Moment alle von der unbedingten Wichtigkeit ihrer Facebook Home App zu überzogen. Wobei ich bis heute nicht verstanden habe woraus die ganze Aufregung bei Facebook Home eigentlich resultiert. Handelt es sich doch bei FB Home um einen Launcher, der sich ziemlich dreist der Freiheit unserer Smartphones bedient. All die Gimmicks, Widgets und persönlichen Design, die wir bisher so geschätzt haben werden mit einer Facebook Tapete überklebt.

Facebook hatte von Anfang ein Problem mit den Einnahmen, denn trotz einer gigantischen Userbasis von knapp 1 Milliarde Mitgliedern ist es dem Netzwerk bis heute nicht gelungen, daraus nennenswertes Kapital zu schlagen. So kann man den Facebook Home Launcher als logische Konsequenz im Kampf um einen prominenten Werbeplatz auf unseren Homescreens verstehen. Zukünftig wird Facebook wohl aber auch nach neuen Geschäftsfeldern Ausschau halten wie erste Bemühungen bezüglich der Veränderungen im Messenger belegen, aber dazu später mehr.

Laut erster Kommentare der Netzcommunity fällt das Urteil über FB Home wenig schmeichelhaft aus. Von sinnlos, überflüssig bis null Mehrwert hagelt es nun auch nach dem offiziellen Start in den USA reichlich negative Bewertungen. Nach 2 Tagen Verfügbarkeit verzeichnete die App im Google Play Store schon mehrere tausend Kommentare, wobei fast die Hälfte der User ein Votum mit nur einem Stern vergaben. Viele Kommentatoren bemängelten, dass FB Home ihr Smartphone komplett übernehmen und den Rest der Apps bewusst in den Hintergrund drängen würde. Stellt sich einmal mehr die Frage, waren die Entwickler hier zu optimistisch oder waren sie einfach von der die gigantischen Facebook User-Base geblendet.

Facebook Messenger mit kostenlosen Wlan Telefonaten

Viel interessanter als FB Home scheint ein Blick auf den gleichnamigen Messenger zu sein, der im Schatten der Präsentation mit einigen interessanten neuen Features versorgt wurde. Eines dieser Features sind kostenlose VOIP Telefonate im Wlan, die man nun mit seinen Facebook Kontakten führen kann. Dazu wählt man im Messenger den gewünschten Kontakt und klickt dann auf das “i” Symbol in der rechten oberen Ecke. Im darauffolgenden Menü klickt man dann auf “Kostenloser Anruf” und wird wenn möglich verbunden. Beim Angerufenen ertönt dann ähnlich dem Mobilanruf ein Klingeln und zusätzlich signalisiert eine Bildschirmanzeige mit den typischen Symbolen (Hörer) den Anruf. Die Verbindung ist klar und deutlich und wirkt keineswegs abgehackt.

Allerdings muss ich nach Rücksprache mit einem Schweizer Kollegen einschränken, dass die Funktion in der Schweiz noch nicht zur Verfügung steht, da Facebook dieses Feature erst Step by Step in den übrigen Ländern freischalten wird. Spinnt man den Faden mal weiter dann könnte Facebook in der Zukunft versuchen neben den rein kostenlosen Anrufen auch kostenpflichtige Telefonate zu bestimmten Nummern/Ländern/Diensten anzubieten. So würde man sich ein weiteres Standbein als Kommunikationsplattform im Sprachbereich schaffen.

Facebook Messenger Chatsymbols

Neben den VOIP Telefonaten bietet Facebooks Messenger nun als zweite Neuerung die Möglichkeit, sich die Chatsymbole seiner bevorzugten Kontakte dauerhaft einzublenden” an. Um diese Funktion zu aktivieren müsst ihr das Menü hinter einem Kontakt per Longklick öffnen und danach den Punkt “Chatsymbole einblenden” auswählen. Danach werden die jeweils angeklickten Kontakte als Symbolicons auf eurem Homescreen abgelegt und stehen innerhalb jeder anderen App sofort zur Verfügung. Eine wie ich finde recht coole Funktion, denn im Gegensatz zum FB Home Launcher hat man so auch Facebook prominent im Vordergrund ohne gleich von der App gekapert zu werden.

Abschließend glaube ich, dass der User kaum eine zu starke Bevormundung auf seinem Smartphone wünscht, sondern im Gegenteil intelligente Zusatzfeatures bevorzugt, die ihm aber weiterhin die volle Kontrolle über sein Device erlauben. Neben Facebook scheint auch Google hinter den Kulissen mächtig Dampf bei der Realisierung eines allumfassenden Messenger-Tools Namens “Babble” zu machen. Das Gerücht einer milliardenschweren Übernahme des WhatsApp Messenger seitens Google könnte den Wettlauf der Internetgiganten bei den Messengers in 2013 noch intensivieren. Was haltet ihr vom Facebook Home Launcher, würdet ihr den auf eurem Smartphone installieren? Ich bin gespannt auf euer Feedback in unserem Forum!

 

Quellen.: